Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Angst vor Geflügelpest: 550.000 Tiere bleiben im Stall
Gifhorn Gifhorn Stadt Angst vor Geflügelpest: 550.000 Tiere bleiben im Stall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 17.11.2016
Schutzmaßnahmen gegen Geflügelpest: Der Landkreis schickt 550.000 Stück Nutzgeflügel in die Stallungen.
Anzeige
Landkreis Gifhorn

„Die amtliche Verordnung gilt ab Samstag“, erläuterte gestern Kreisveterinär Dr. Mario Ruppert. Die Tiere seien in geschlossenen Stallungen unterzubringen. Zudem sei es sinnvoll, Ställe und Unterstände mit Kükenmaschendraht gegen das Eindringen von Wildvögeln zu sichern.

„Diese Maßnahme ist aus vorbeugenden Gründen unerlässlich, um eine mögliche Ausbreitung der Geflügelpest zu verhindern“, fügte Landrat Dr. Andreas Ebel ergänzend hinzu.

Die Verordnung gelte nicht nur für die sieben Großbetriebe im Kreis, die jeweils mehr als 40.000 Stück Nutzgeflügel haben, erklärte Ruppert. „Alle Tierbesitzer - ganz gleich ob Hobby- oder Nutztierhalter - müssen hier an einem Strang ziehen“, apellierte der Kreisveterinär an alle Beteiligten.

Die Einhaltung von üblichen hygienischen Grundregeln wie Schutzbekleidung, Schutz-Schuhwerk, Reinigung und Desinfektion, sei zudem sehr hilfreich, sagt Ruppert. Die Einhaltung der Verordnung würde durch das Veterinäramt kontrolliert.

Todesfälle von Wildvögeln und Hausgeflügel sollten außerdem umgehend unter Tel. 05371-82381 gemeldet werden.

ust

Gifhorn Stadt 90-Jahr-Feier mit Ausblick auf Veränderungen - Hagenhof: Bald wird vieles anders

Es ist das Ur-Altenheim in der Region Gifhorn, wird aber bald kein Altenheim mehr sein: Der Hagenhof wird künftig allein der Eingliederungshilfe zur Verfügung stehen. Das wurde beim Festakt zum 90-jährigen Bestehen der Einrichtung deutlich.

17.11.2016

Es tut sich was an der neuen B4-Brücke über der Celler Straße in Gifhorn. Mitte kommender Woche wird der Verkehr einen Spurwechsel vornehmen und vorübergehend zweispurig auf der anderen Brücke laufen. Die Vierspurigkeit soll noch vor Weihnachten möglich sein.

19.11.2016
Gifhorn Stadt Tierschützer nehmen Landkreis in die Pflicht - Wirbel um Zirkusaffen Robby

Wirbel um den Schimpansen Robby: Die Haltung des Affen beim zurzeit in Gifhorn gastierenden Zirkus Belly war jetzt auch ein Fall für den Gifhorner Kreisveterinär. Doch der winkt ab.

19.11.2016
Anzeige