Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Angehenden Abc-Schützen Angst vor Schule nehmen
Gifhorn Gifhorn Stadt Angehenden Abc-Schützen Angst vor Schule nehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 16.06.2010
Brückenjahr: Ein engagiertes Team aus Lehrerinnen und Kindergärtnerinnen hofft auf die Fortführung des erfolgreichen Projekts. Quelle: Photowerk (cw)
Anzeige

Die Kindergarten-Kinder nicht nur kurz in den Unterricht hinein schnuppern lassen, sondern sie in Doppelstunden in den Schulalltag einbinden – seit August läuft das vom Kultusministerium geförderte Projekt erfolgreich am II. Koppelweg.

„Kindergärtnerinnen und Lehrerinnen treffen sich inzwischen regelmäßig, es findet ein kontiniuierlicher Erfahrungsaustausch statt“, freut sich Anja Strecker, Konrektorin der Adam-Riese-Schule über eine „stärkere Verzahnung“ zwischen Schule und Kitas.

Deutsch, Kunst, Mathe, Sachkunde, Sport und Religion: 50 Kindergarten-Steppkes erlebten hautnah, was auf sie als Abc-Schützen zukommt. „Die Eltern haben das Projekt durchweg positiv aufgenommen, unsere Kinder waren begeistert und haben sich darüber gefreut, wie mutig sie waren“, berichtet Veronika Reiter vom Kindergarten Arche.

„Wir wünschen uns, dass die Kinder die Erfahrung machen, dass auf Erlerntes aufgebaut wird“, gibt Strecker die Marschrichtung vor.
„Ein guter Ansatz ist da, doch ohne Geld schläft das Projekt wieder ein“, wünscht sich Annegret Gaul vom Kindergarten Arche von der Landespolitik in Hannover eine Fortführung des Brückenjahrs.

ust

Mit 84.400 Euro wird die Sanierung des Müdener Lehrschwimmbeckens bedeutend teurer als geplant. Um Gelder dafür aufzutreiben, macht sich nicht nur der Förderverein stark.

16.06.2010

„Unsere Nahrung ist unser Schicksal“, stellte Dr. Jürgen Birmanns in seinem gut besuchten Vortrag beim ersten Gesundheitstag in Brome fest. Mit Humor und Fachwissen fesselte er das Publikum in seinem Referat über gesunde Ernährung.

16.06.2010

Tumult auf dem Gerichtsflur, Tränen in der Verhandlung: Anderthalb Jahre ins Gefängnis muss ein 26-Jähriger aus der Samtgemeinde Wesendorf, weil er mit Haschisch und Marihuana handelte.

16.06.2010
Anzeige