Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Angebote für Trauernde: Kinder im Fokus
Gifhorn Gifhorn Stadt Angebote für Trauernde: Kinder im Fokus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 13.08.2014
Akteure am Runden Tisch: Über Hilfsangebote für trauerende Kinder im Landkreis Gifhorn informiert ein neuer Flyer. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige

Unter dem „Druck der Spaßgesellschaft, immer fröhlich“ und fit sein zu müssen, sei es vor allem für Kinder und Jugendliche schwierig, mit ihrer Trauer über den Verlust eines nahestehenden Menschen klar zu kommen, so Ina Hauer-Zimmermann vom Diakonischen Werk. Das Thema sei immer größer geworden, daher entstand mit Ulrike van Balen von der Hospizarbeit Gifhorn die Idee, einen Runden Tisch zu gründen. Mit dabei ist auch die Familienberatungsstelle, die regelmäßig ein Gruppenangebot für trauernde Kinder anbietet. Mitarbeiterin Grazyna Rottach weiß: „Kinder trauen anders als Erwachsene es gewohnt sind.“

Wichtige Anlaufstelle, die auf die Angebote hinweisen kann, ist auch das Familienbüro im Rathaus. Hier registrierte Annette Meyer-Kassner schon seit geraumer Zeit, wie wichtig gezielte Beratung bei dem Thema ist.

Der neue Flyer liegt in öffentlichen Einrichtungen und in Arztpraxen im Landkreis Gifhorn aus.

apo

Bevor die Abrissbagger anrücken, um auf dem ehemaligen Fabrikgelände Lindenhof Platz für das 20-Millionen-Euro-Bauprojekt der GWG zu schaffen, müssen die Biologen ran: Auf dem Areal wurden seltene Weinbergschnecken und Insekten entdeckt. Sie sollen eingesammelt und umgesetzt werden.

13.08.2014

Gifhorn. Wohin mit Gifhorns Riesenfindling? Offenbar gibt es schon einen favorisierten Standort, wo das in der Stadtvillenbaustelle an der Lüneburger Straße gefundene Naturdenkmal ein Blickfang für alle Gifhorner und Besucher sein soll - und diese Stelle ist nicht weit weg vom Fundort.

15.08.2014

Der Trend bei den Lehrverträgen im Bezirk der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stadt ist positiv. Zum 1. August verzeichnet die größte Kammer Norddeutschlands 2792 neue Abschlüsse. „Insbesondere der Kreis Gifhorn kann sich über mehr Verträge freuen als im Vorjahr“, berichtet Sandra Jutsch, Pressesprecherin der Kammer.

15.08.2014
Anzeige