Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Andreas Mühlbauer: Vom Stellwerk auf die Kanzel
Gifhorn Gifhorn Stadt Andreas Mühlbauer: Vom Stellwerk auf die Kanzel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 26.05.2016
Freut sich auf seine neue Aufgabe: Andreas Mühlbauer (39) ist der zweite katholische Priester, der aus Gifhorn stammt. Seine erste Messe feiert Mühlbauer in der Bernward-Kirche. Quelle: Michael Uhmeyer
Anzeige

In der Neuen Straße in Gifhorn aufgewachsen, die Grimm-Schule, Kästner-Schule und das Humboldt-Gymnasium besucht: Mathe, Physik, Latein und Politik hatten es Mühlbauer angetan, der 1996 nach seinem Abi seinen Zivildienst bei der Lebenshilfe ableistete. „Ich habe geistig behinderte Erwachsene in einer Wohngruppe in der Bäckerstraße betreut“, erinnert er sich.

Danach absolvierte der HG-Abiturient eine Ausbildung bei der Bahn. „Als Fachwirt für Bahnbetrieb bin ich auf Loks mitgefahren und habe lange Zeit auf einem Stellwerk in Hämelerwald gearbeitet“, berichtet Mühlbauer.

Nach einer Auszeit im Kloster dann die Entscheidung Priester zu werden „Ich hab‘s direkt mit dem Chef besprochen“, schmunzelt der 39-Jährige, der 2008 sein Studium am Priesterseminar Frankfurt begann, jedoch auch in Erfurt studiert hat. „Trockenübung gab‘s bei einem Pastoralkursus in Hamburg - unter anderem wurde das Taufen an Puppen geübt“, sieht sich Mühlbauer, der ein Jahr lang Diakon in Stadthagen war, gut auf die Aufgabe vorbereitet.

Die erste Messe als Priester an einem Ort, den er bestens kennt: „Meine Taufe und Kommunion fanden hier statt, lange habe ich mich dort auch ehrenamtlich engagiert.“

ust

Gifhorn. In die Geschichte der Region eintauchen und an Mitmach-Aktionen teilnehmen: Dieses Gelegenheit bot sich am Sonntag auch in Gifhorn beim Internationalen Museumstag, den es inzwischen seit 1992 gibt. Zu gleich drei Veranstaltungen lud das Historischen Museum im Schloss ein, freien Eintritt gab‘s jedoch auch in allen anderen Museen im Kreisgebiet.

23.05.2016

Gleich fünf Autos wurden am Sonntag im Landkreis Gifhorn von bislang unbekannten Tätern aufgebrochen. Die Diebe konzentrierten sich dabei auf Parkplätze von örtlichen Ausflugszielen. Entwendet wurden unter anderem Bargeld, EC-Karten, Ausweise und ein Navigationsgerät. Die Polizei sucht nach Hinweisen.

23.05.2016

Gifhorn. Sommerliche Temperaturen, eine leichte Brise und blauer Himmel: Beste Voraussetzungen für den Kinder-Samstag, zu dem Gifhorns City-Gemeinschaft (CGG) am Wochenende bereits zum sechsten Mal eingeladen hatte. Für sieben Stunden verwandelte sich die Fußgängerzone in eine bunte Spiel- und Mitmach-Meile.

22.05.2016
Anzeige