Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Anbau brennt komplett nieder

Stüde Anbau brennt komplett nieder

Stüde. Komplett abgebrannt ist am Donnerstag Abend das Nebengebäude eines Blockhauses am Bernsteinsee. Als Ursache für das Feuer wird ein elektrischer Defekt angenommen.

Voriger Artikel
Und plötzlich rückt der Schrecken ganz nah
Nächster Artikel
Chinesischer Restaurantchef erhält 67.500 Euro zurück

Feuerwehr im Einsatz: Am Donnerstag Abend brannte im Eulenweg am Bernsteinsee der Anbau eines Blockhauses ab.

Quelle: Photowerk (jr)

Alarmiert wurden die Wehren Stüde und Grußendorf um 19.24 Uhr. Als sie mit fünf Fahrzeugen und 33 Einsatzkräften am Brandort im Eulenweg eintrafen, brannte der hölzerne Anbau, der teilweise als Büro und Lagerraum genutzt wurde, bereits in voller Ausdehnung.

„Ein Übergreifen der Flammen konnte glücklicherweise verhindert werden“, so Michael Härtel, Pressesprecher der Gemeindewehr. Dank mehrerer Übungen auf dem engen und verwinkelten Gelände des Feriengebietes, hätte mittels einer Tragkraftspritze rasch eine Löschwasserstrecke aufgebaut werden können. Das Nebengebäude und ein darüber gebautes Baumhaus brannte jedoch komplett nieder.

Angaben zur Höhe des materiellen Schadens konnten noch nicht gemacht werden.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Wie schwer wiegt der Gomez-Ausfall?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr