Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt An Dragenkreuzung beginnt Sanierung der Tangente
Gifhorn Gifhorn Stadt An Dragenkreuzung beginnt Sanierung der Tangente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 18.04.2017
Die erste Etappe geht los: Die Tangente - ab Dragenkreuzung - wird saniert. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

An der Allerbrücke zwischen Dragenkreuzung und Maikampsee stehen seit gestern Baustellenampeln parat. In dieser Woche ist laut Landkreis mit halbseitigen Sperrungen zu rechnen, um Fahrbahnabschnitte zu sanieren. Am Freitag und Samstag ist dann eine Vollsperrung geplant zwischen Dragenkreuzung und Wolfsburger Straße. Die Umleitungen führen von der Dragenkreuzung über B 188 und B 4 zum Heidland und von dort aus über Alfred-Bessler-Straße und Braunschweiger Straße zur Wolfsburger Straße - und umgekehrt.

Die Arbeiten zwischen Dragenkreuzung und Wolfsburger Straße laufen laut Landkreis im Rahmen der Schadensregulierung der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Der Umleitungsverkehr von der wegen des Brückenneubaus über der Celler Straße gesperrten B 4 hatte der Fahrbahn der Kreisstraße übel mitgespielt. Unter anderem auch an der Kreuzung Moorstraße, wo der Schwerverkehr beim Abbiegen tiefe Spurrillen in die Fahrbahn gedrückt hat. Diese sind in den Sommerferien fällig. Vom 3. bis 21. Juli will der Landkreis den Abschnitt der Tangente zwischen Wolfsburger Straße und Moorstraße sanieren und dazu voll sperren. Gleich im Anschluss, vom 24. Juli bis 12. August, ist die K 118 zwischen der K 114 und der Einmündung Am Krainhop fällig - auch hier mit Vollsperrung.

rtm

„Frischzellenkur“ für das größte Kaufhaus in der Innenstadt: Nachdem Immobilien-Eigentümer Manfred Fischer bereits im Spätsommer 2016 die komplette Ceka-Fassade auf Vordermann bringen ließ, geht‘s nun im Inneren weiter.

21.04.2017
Gifhorn Stadt Termin für Wiedereröffnung steht noch nicht fest - Café Charlottenburg: Neuer Pächter in den Startlöchern

Im Norden der Gifhorner Fußgängerzone tut sich offenbar etwas: Für das Café Charlottenburg im Speicherhof - es machte Anfang März dicht (AZ berichtete) - gibt es offenbar Interessenten, die den gastronomischen Betrieb wieder zum Leben erwecken wollen.

21.04.2017

Ein großer Wunsch ging in Erfüllung: Die zehnjährige Alina aus Neudorf-Platendorf durfte gemeinsam mit ihren Eltern und Freunden ein paar Stunden nach Geschäftsschluss durch die Schüttewelt bummeln.

18.04.2017
Anzeige