Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Verurteilt: Betrunkener schlägt Polizisten
Gifhorn Gifhorn Stadt Verurteilt: Betrunkener schlägt Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 20.09.2018
Polizist geschlagen: Ein 61-Jähriger wurde dafür jetzt vor dem Amtsgericht verurteilt. Quelle: Photowerk (Archiv)
Gifhorn

Ein Autofahrer hatte den 61-Jährigen in den Abendstunden des 9. Februar 2018 schlafend in einem Ford, der am Straßenrand abgestellt war, entdeckt. Der Mann habe auf dem Fahrersitz gesessen, seine Beine hätten aus dem Auto heraus gehangen, berichtete der 57-Jährige dem Strafrichter. Weil er mit seinem Hubwagen nicht an dem Auto vorbei gekommen sei, habe er die Polizei gerufen.

Jochbein-Prellung

Zwei Polizeibeamte aus Meinersen trafen wenig später am Ort des Geschehens ein, für einen Polizisten endete der Einsatz dann mit einer schmerzhaften Jochbein-Prellung. „Der Mann sollte für eine Blutentnahme ins Klinikum gebracht werden, doch dagegen sperrte er sich“, las der Hildesheimer Staatsanwalt die Anklageschrift vor. Trotz seines starken Alkoholisierungsgrades habe der 61-Jährige ausgeholt und einen Polizisten auf die Wange geschlagen.

„Die Körperverletzung und den Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte räumt mein Mandant ein – unter Alkohol gefahren ist er jedoch nicht“, gab der Verteidiger des 61-Jährigen zu Beginn der Verhandlung eine Erklärung ab. Sein Mandant habe an die Tat keine Erinnerung mehr: „Er war voll wie Hacke.“

Geschichte bestätigt

Die 53-jährige Noch-Ehefrau des Angeklagten – das Paar ist seit längerer Zeit getrennt – bestätigte dann dem Gericht, dass der 61-Jährige nicht gefahren ist. Sie habe ihren früheren Lebenspartner am 9. Februar in den Abendstunden betrunken in ihrer Wohnung vorgefunden. Dann habe sie ihn in den Ford ihrer Schwiegermutter gesetzt und zu seiner Wohnung gefahren. Dort habe sie ihn im Auto sitzen lassen und sich wieder auf den Heimweg gemacht.

Staatsanwalt und Strafrichter hatten an der Version der 53-Jährigen keinen Zweifel. Sie stellten den Anklagevorwurf „Fahren unter Alkohol“ ein.

Von Uwe Stadtlich

Nach dem Raubüberfall auf die Gamsener HEM-Tankstelle am Montagabend läuft die Suche nach dem Täter auf Hochtouren. Die Polizei hofft weiter auf Zeugenhinweise.

19.09.2018

„Ich bin kein Geschichtslehrer, ich bin Zeitzeuge“: Mit diesen Worten stellte sich der 93-jährige Jude Sally Perel mehr als 70 Zwölftklässlern der Berufsbildenden Schulen I vor. Perel – weltbekannter Autor des Buches „Hitlerjunge Salomon“ – überlebte den Holocaust in Nazi-Uniform. Auch an der BBS II hielt er im Anschluss seinen Vortrag.

19.09.2018

68 Stände, 70 Unternehmen, 100 Berufe und 64 duale Studiengänge: Die fünfte Ausbildungsplatzbörse in der Gifhorner Stadthalle hat mit ihrem Angebot alle bisherigen Rekorde gebrochen.

19.09.2018