Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Amazing Shadows: Atemberaubender Mix
Gifhorn Gifhorn Stadt Amazing Shadows: Atemberaubender Mix
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 16.02.2014
Spektakuläre Show: Die Schattenfiguren von Amazing Shadows faszinierten das Publikum in der Gifhorner Stadthalle nachhaltig. Quelle: Michael Franke
Anzeige

Was man mit Schattenspiel so alles darstellen kann: Etwa zum Scorpions-Hit “Wind of Change” die deutsche Wiedervereinigung oder aber den Wechsel der vier Jahreszeiten zur bekannten Vivaldi-Musik. Zum Lied “Somewhere oder the rainbow” erzählen die Schattenfiguren die Geschichte von Kindern und ihren Eltern. Ein Geschenk der Produktion an jene Eltern, die beim Attentat in Newtown ihre Kinder verloren.

In rasanter Abfolge zaubern die neun Tänzer der amerikanischen Produktion Catapult Tiere, Landschaften, Möbelstücke sowie Reisen auf die Leinwand, stellen Weihnachten dar oder das geheime Doppelleben einer Ehefrau als Spionin. Anspielungen etwa auf James Bond sorgen wie fast durchgängig bei der Show augenzwinkernd für eine Portion Witz.

Und während das Publikum sich köstlich amüsiert über putzige Entchen und lustige Verfolgungsjagden, rätseln die Zuschauer immer wieder, wie das alles möglich ist.

Ein ums andere Mal geht ungläubiges, bewunderndes Raunen durch die Reihen, mit welcher Leichtigkeit die Künstler ihre rasante Show zelebrieren.

Zum Schluss verneigen sich die neun Artisten vor dem Gifhorner Publikum - im Scheinwerferlicht. Um dann für eine kleine Zugabe wieder in die Schattenwelt abzutauchen mit einem bunten Mix aus der Show. Und dabei konnten sie gewiss sein, diese Show bleibt auch beim Gifhorner Publikum als “atemberaubend”, “spektakulär” und “außergewöhnlich” in Erinnerung.

apo

Gifhorn Stadt Groß Schwülper. - Unfälle auf Kreuzung

Groß Schwülper. Gleich zweimal krachte es am Samstag an derbei Schwülper gelegenen Kreuzung von B 214 und Landesstraße 321. Es gab drei Verletzte.

16.02.2014

Wilsche. Tragödie im Feriengebiet: Bei den Löscharbeiten eines Wohnwagen-Brandes auf dem Campingplatz Erlengrund am Freitagabend fanden Feuerwehrleute in der Brandruine einen Leichnam. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei der Person um den 59-jährigen Bewohner des Wohnwagens handelt.

16.02.2014

Eine neue Spiele-App erobert den Kreis Gifhorn: Immer mehr Smartphone- und Tabletnutzer spielen das Quizduell. Der Online-Wissens-Wettbewerb begeistert nicht nur Jugendliche, auch Erwachsene machen mit. Und die Pädagogen freuen sich über diesen Game-Trend.

18.02.2014
Anzeige