Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Am Sonntag: Großer Feuerwehrwettkampf in Gifhorn

Gifhorn Am Sonntag: Großer Feuerwehrwettkampf in Gifhorn

Gifhorn. Rasante Feuerwehr-Action auf dem Teves-Parkplatz: Am Sonntag, 18. September, kämpfen in Gifhorn 60 Gruppen aus der Region Braunschweig-Göttingen um den Einzug in die Landeswertung. Zuschauer sind erwünscht.

Voriger Artikel
Mehrkosten bei NDR-Party? Stadt dementiert Gerüchte
Nächster Artikel
Radfahrer von Linienbus erfasst

Schnelligkeit und Können sind gefragt: Feuerwehren aus der Region treten am Sonntag bei einem Wettkampf in Gifhorn gegeneinander an.

Quelle: Alexander Täger (Archiv)

Unter den Feuerwehren aus dem ehemaligen Regierungsbezirk Braunschweig sind auch die Wehren aus Knesebeck, Hankensbüttel, Leiferde, Rethen, Rolfsbüttel, Wentorf, Gannerwinkel, Wierstorf, Hoitlingen und Repke vertreten. Sie hatten sich vor einem Jahr beim Kreisentscheid qualifiziert und wollen sich ins Zeug legen, am Sonntag zu den zwölf Besten zu gehören, die im kommenden Jahr in Uelzen um den Landestitel streiten.

In zwei Wertungsgruppen - einmal mit Feuerwehrpumpe im Löschfahrzeug, einmal mit Tragkraftspritzen außerhalb des Löschfahrzeugs - absolvieren die Gruppen eine Übung, bei der Löschwasser aus einem offenen Gewässer gefördert wird: „Das wird eine große Veranstaltung“, kündigt Regierungsbrandmeister Karl-Heinz Banse aus Göttingen den Leistungswettkampf in Gifhorn an. Mehr als 700 Aktive werden zwischen 7 und 16 Uhr auf dem Teves-Parkplatz feuerwehrtypische Übungen absolvieren. „Der Wettbewerb stellt einen kleinen Querschnitt des Leistungsspektrums der Feuerwehren dar.“ Das sei auch für Laien interessant, verspricht Banse. „Man sieht, wenn Tempo in die Sache kommt.“ Zum Beispiel wenn auf Zeit Schläuche ausgerollt werden müssen.

„Gifhorn bietet gute Voraussetzungen, das läuft dort ganz gut“, sagt Banse. Vor einigen Jahren sei der alle zwei Jahre stattfindende Bezirkswettkampf schon einmal im Kreis Gifhorn gelaufen.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr