Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Programm für die größte Sause der Stadt steht
Gifhorn Gifhorn Stadt Programm für die größte Sause der Stadt steht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 06.08.2018
Das Programm steht: Die Macher des Gifhorner Altstadtfestes stellten es jetzt vor. Es gibt auf sieben Bühnen die Shows von 70 Bands zu erleben. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

Auf sieben Bühnen werden rund 70 Bands an drei Tagen Programm machen. 25 Gruppen von ihnen zum ersten Mal in Gifhorn, sagt Organisatorin Serina Hoffmann vom Kultur-Fachbereich der Stadt. Das sei das übliche Drittel. „Es sind allein 1000 Leute, die am Bühnenprogramm beteiligt sind“, sagt Fachbereichsleiter Dr. Klaus Meister. Hinzu kämen die unzähligen Beschäftigten in den rund 150 Verkaufs-, Imbiss- und Getränkeständen.

Zwei Tage Junior-Altstadtfest

Zu den Programm-Highlights zählen Hoffmann und Meister Clonmac Noise mit Irish Folk am Freitagabend, die Hit Radio Show am Samstagabend und den Auftritt des Tanzhauses am Sonntagabend auf der Bühne am Rathaus.

Die größte Sause der Region: Vom 17. bis 19. August läuft das Gifhorner Altstadtfest mit zahlreichen Auftritten. Quelle: Cagla Canidar

Am Brunnen spielen am Freitagabend Creeperhead Cover-Rock, Sister Soul and the Blaxperts am Samstagabend Soul-Music und Billy Ray and Friends am Sonntagabend als Abschlusskonzert. Auf dem Schillerplatz spielen am Freitagabend Steam. Rossi bringt Coverrock am Samstagabend auf die Bühne am Kino. Rockabilly aus Spanien gibt es am Samstag mit The Kaboons im Georgshof.

Am Samstag und am Sonntag läuft auf dem Hempel-Parkdeck das Junior-Altstadtfest von 12 bis 18 Uhr, so Tim Busch von der Stadtjugendförderung. Für die Beköstigung sorgen wieder die Landfrauen.

Polizei und Sanitäter

Für die Sicherheit ist auch gesorgt. Das DRK sei tagsüber mit zehn bis zwölf Sanitätern vor Ort – stationiert am Haus des Handwerks, so Horst Kraemer von den Bereitschaften. „Ab 17 Uhr verdoppeln wir die Mannschaften.“

Die Polizei wird sichtbar und unsichtbar präsent sein, kündigte Sprecher Thomas Reuter an. Die uniformierten Kollegen würden durchaus auch wieder mit Maschinenpistolen patrouillieren.

Darüber hinaus sei ein privater Security-Dienst im Einsatz, kündigt Meister an. „Eine Hausordnung wird an allen Zugängen ausgehängt. Sie ist durchaus ernst zu nehmen.“

Das ist 2018 neu auf dem Altstadtfest

Der City-Bus (fährt Samstag und Sonntag) kostet künftig 2,50 Euro, der Shuttle-Bus (fährt nur Samstag) kostet 3,50 Euro. Damit sind die einmaligen Fahrten jeweils um 50 Cent teurer geworden.

Fahrpreise: Die Busse zum Fest werden teurer. Quelle: Archiv

Der Platz am Brunnen wird neu gestaltet: Die Stände werden diesmal so aufgestellt, dass ein echter Platzcharakter entsteht.

Die Stadtwerke Gifhorn holen anlässlich ihres fünften Geburtstags „die Torstraße zurück ins Altstadtfest“, so Geschäftsführer Rainer Trotzek. Das Unternehmen stellt dort eine Energiemeile mit Segway-Parcours, Bastelstationen für Kinder und E-Mobil-Ausstellung auf die Beine.

Beim Junior-Altstadtfest sind diesmal auch Kistenstapeln, Wasserbaustelle und Fußball-Golf-Anlage des Gifhorner Integrations-Projektes im Angebot.

Die Steinwegpassage wird diesmal an allen drei Tagen Programm bieten.

Wieder da: Der Theaterverein Gifhorn belebt den Georgshof am Sonntag.

Von Dirk Reitmeister

Der Silvesterlauf hat in Gifhorn Tradition. Jetzt droht das Aus. Die bisherigen Organisatoren möchten sich gern zurückziehen. Wer hilft, die Veranstaltung fortzusetzen?

06.08.2018

Und schon wieder muss an der Großbaustelle Dragenkreuzung/Tangente umdisponiert werden: Die K 114 bleibt offenbar entgegen der Planung der vorigen Woche vorerst weiter voll gesperrt.

06.08.2018

Brenzlige Situation am frühen Montagmorgen im Ringelah nahe des Erikasees: Ein im Wald abgestelltes Auto hatte Feuer gefangen. Die 54-jährige Halterin des Autos aus Gifhorn erlitt Brandverletzungen.

06.08.2018
Anzeige