Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Altstadtfest: AZ gibt jungen Bands eine Chance
Gifhorn Gifhorn Stadt Altstadtfest: AZ gibt jungen Bands eine Chance
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 21.05.2010
Die AZ macht‘s möglich: Junge Bands aus Gifhorn können beim Altstadtfest auf der 30-Minuten-Bühne vor großem Publikum spielen.
Anzeige

Das ist die Chance für Bands, die im Altstadtfestprogramm aus Zeit- oder Platzgründen nicht berücksichtigt werden können: ein Auftritt auf der 30-Minuten-Bühne von AZ und dem Magazin Gifhorn Live.

Im halbstündigen Wechsel bekommen lokale Bands die Möglichkeit, vor großem Publikum zu zeigen, was sie drauf haben.

Fast alle Musikrichtungen können vertreten sein - von Partymucke bis Heavy Metal, von Pop bis Punk ist alles möglich.

Bedingung: Die Bands müssen aus der Region Gifhorn stammen und dürfen keinen weiteren Auftritt beim Altstadtfest bestreiten. Sie müssen über ein Repertoire verfügen, um eine halbe Stunde gut zu füllen. Live-Erfahrung ist von Vorteil, aber nicht vorgeschrieben.

Als Lohn gibt es neben der Auftrittsmöglichkeit vor großem Publikum 100 Euro Aufwandsentschädigung und einen DVD-Mitschnitt des Auftritts. Bewerbungen mit Portrait, Foto, Technikanforderung und - ganz wichtig - Hörprobe (mp3, CD, DVD) an die Aller-Zeitung, Stichwort 30-Minuten-Bühne, zu Händen Hans-Jürgen Dölves, Steinweg 73, 38518 Gifhorn.

Bewerbungssschluss ist Dienstag, 1. Juni. Eine Jury trifft die Auswahl und stellt dann das Programm für die AZ-30-Minuten-Bühnen, die am Sonntag, 22. Mai, ab 14 Uhr stattfindet, zusammen.

33 Obstbäume – alles alte, regionale Sorten – hat der Naturschutzbund (Nabu) Boldecker Land bei Barwedel gepflanzt, am Strajegraben, am Kröschenkamp in der Nähe der Vogelmühle und auf Meineckes Obstwiese am Dannebusch. Gestiftet hat sie der Optiker Fielmann, die Pflege garantiert der Nabu.

21.05.2010

Ein Pilzseminar in Polen, Kräuterkunde in Italien, Kartoffelgerichte auf Mallorca oder Fischverarbeitung in England: Eine Delegation des Kreisbildungszentrums knüpft über zwei Jahre lang Kontakte zu anderen europäischen Bildungseinrichtungen. 18.000 Euro gibt es dafür von der EU.

21.05.2010

120 private Briefe öffnete ein 64-jähriger Post-Kurierfahrer aus der Samtgemeinde Wesendorf und stahl so rund 800 Euro. Vor dem Amtsgericht Gifhorn zeigte er sich gestern geständig. Sechs Monate Haft ausgesetzt auf drei Jahre Bewährung lautete schließlich das Urteil.

21.05.2010
Anzeige