Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Altersabteilung muss Aktiven schon helfen

Rühen Altersabteilung muss Aktiven schon helfen

Rühen . „Allmählich wird es äußerst kritisch“, sagt Rühens Ortsbrandmeister Jens Hohnke mit Blick auf die Reihe der Aktiven - ihm fehlen Einsatzkräfte. Zwei große Einsätze in jüngster Vergangenheit verstärken seine Sorge um die Sicherheit der Einwohner: Ein Alarm in der Grundschule und Krippe Rühen und die Hochwassersituation vorige Woche.

Voriger Artikel
Vollsperrung der B 214: Länge von 1000 Metern
Nächster Artikel
20-Millionen-Bau in Gamsen: Lindenhof-Projekt startet 2015

Grenze überschritten: Rühens Feuerwehr braucht dringend Verstärkung, wie der Hochwassereinsatz gezeigt hat.

Quelle: Alexander Täger

Die Brandmeldeanlage der Grundschule Rühen hatte am Nachmittag ausgelöst. Das Eischotter Tanklöschfahrzeug stand beim TÜV, aus Brechtorf und Rühen kamen gerade mal 15 Einsatzkräfte, „wovon bereits zwei aus der Altersabteilung die Aktiven unterstützen“, wie Hohnke berichtet. „Im Ernstfall deutlich zu wenig Kräfte.“ Glücklicherweise handelte es sich um einen Fehlalarm, „zeigte aber den dringenden Handlungsbedarf“.

Zweite Situation: der Starkregen vorige Woche. Im Neubaugebiet Museleitsche waren Bodenplatten unterspült, die Feuerwehrkräfte mussten eine 200 Meter lange Schlauchleitung legen, um die gesamte Fläche möglichst weiträumig zu entwässern. Im Einsatz: etwa 50 Feuerwehrleute aus Rühen, Brechtorf und Eischott. „Das ist ein gutes Beispiel dafür, wie dringend die Rühener Feuerwehr aktive Kräfte benötigt“, sagt Hohnke. „Wir brauchen Leute - ich habe keine.“

Er appelliert an die Bewohner Rühens, „denn es kann sein, dass man selber auch mal Hilfe braucht“. Ansprechpartner sind er (Tel. 0171-8667791) und Karsten Meyer, beide sind per Mail an ortsbrandmeister@ff-ruehen.de erreichbar. Weitere Kontaktdaten auf der Homepage der Feuerwehr Rühen: www.ff-ruehen.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr