Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Alte Energiesparlampen sind Ladenhüter
Gifhorn Gifhorn Stadt Alte Energiesparlampen sind Ladenhüter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 25.08.2017
Neue Lampen: Auch im Gifhorner Fachhandel gibt es fast nur noch LED-Technik zu kaufen. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

„Wir haben jedes Jahr im Sommer einen Umbau“, sagt Thomas Unteutsch über das Leuchtmittel-Sortiment im Hagebau-Bauking-Markt am Eyßelheideweg. „Die Entwicklung ist so schnell.“ Mit immer neuen LED-Lampen in allen erdenklichen Formen und Designs. Inzwischen gibt es sogar dimmbare LED-Stäbe, die Halogen-Stäbe in Deckenflutern ersetzen.

Zu 90 Prozent würden inzwischen LED-Lampen gekauft, sagt Toom-Teamleiter Lars Kunkel. Die Vorteile der neuen Technik seien frappierend. Die Helligkeit sei sofort bei 100 Prozent, die Lebensdauer noch länger als bei der Röhrentechnik. Die Energieeffizienz ist bei der LED noch besser bewertet. Der Preis der LED-Lampen sei inzwischen auch runter gegangen. Markenware gebe es inzwischen ab fünf Euro. Vor wenigen Jahren sei unter zehn Euro keine LED-Lampe zu haben gewesen, so Kunkel. „Mit der Massenproduktion sind sie sehr preiswert geworden“, sagt Peter Krenzke von Elektro Busse. „Die Lichtqualität ist auch besser geworden.“

Verschärfend hinzu kommen für die Leuchtstofflampen typeigene Nachteile, vor allem die Sondermüll-Entsorgung wegen des Quecksilberanteils. Folge: Der Verkauf der Leuchtstoffröhren-Energiesparlampen sei seit etwa zwei Jahren im Sinkflug, sagt Unteutsch. „Nur noch vereinzelt“ würden sie verkauft. Bei Toom gibt es so gut wie keine Energiesparlampen mehr im Regal. Das könnte auch bedeuten, dass sich Kunden, wenn der Leuchtkörper den Geist aufgibt, auch gleich eine neue Lampe kaufen müssen – etwa weil es für den Leuchtmittelsockel kein LED-Pendant gibt. Dieses Phänomen könnte übrigens in einigen Jahren neu auftreten, räumen die Fachleute ein: Denn einige moderne LED-Deckenlampen seien so konzipiert, dass die Leuchtmittel gar nicht ausgetauscht werden können.

Von Dirk Reitmeister

Gifhorn Stadt SPD-Bezirksdelegiertenkonferenz - Ministerpräsident spricht in Gifhorn

Zwei Wahlen rücken näher, entsprechend erhöht sich der Takt der Politpromi-Besuche auch in Gifhorn. Freitagabend war es wieder so weit, und zum wiederholten Male war Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) zu Gast.

25.08.2017
Gifhorn Stadt Nasse Getreideäcker, verfaulte Kartoffeln - Selbst Raupen-Mähdrescher bleiben stecken

Das wechselhafte und oftmals nasse Sommerwetter nimmt kein Ende. Verzweifelt versuchen Landwirte im Kreis Gifhorn, immer noch stehendes Getreide einzufahren. Dabei setzen sie inzwischen vermehrt auf teure Spezialfahrzeuge, etwa Raupen-Mähdrescher, um auf den nassen Feldern voranzukommen. Doch selbst die fahren sich fest.

25.08.2017
Gifhorn Stadt Aktion in Gifhorn ganz ohne Leistungsdruck - Kinder genießen den Sport-Oskar

Kein Leistungsgedanke, sondern Teamfähigkeit, Spaß und Freude an der Bewegung sind die Ziele des United Kids Foundations Sport-Oskars. Der Stimmung tat es keinen Abbruch, dass die Veranstaltung in Gifhorn aufgrund des Wetters kurzfristig vom GWG-Stadion Flutmulde in die Halle verlegt werden musste.

25.08.2017
Anzeige