Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Alte B 4: Neue Ampel sorgt für Rückstaus

Gifhorn Alte B 4: Neue Ampel sorgt für Rückstaus

Sie soll den Verkehr an der alten B 4/Abzweig Isenbüttel sicherer machen, flüssiger hat die neue Ampel ihn offenbar nicht gemacht - im Gegenteil. Gestern machte sich ein Mitarbeiter der Straßenbehörde ein Bild von den Staus im Berufsverkehr.

Voriger Artikel
Feuerwehrübung: Hilferufe aus dem Dachfenster
Nächster Artikel
60.000 Euro Strafe für Facharzt: Frau Gesichtsnerv durchtrennt

Neue Ampel, neue Staus: Im Berufsverkehr geht jetzt an der alten B 4 am Abzweig Isenbüttel gar nichts mehr.

Quelle: Photowerk (mpu)

Problempunkt eins: Linksabbieger auf der alten B 4, die in Richtung Braunschweig auf die neue B 4 fahren wollen, stauen sich auch bis hinter den Isenbütteler Abzweig zurück. Folge für Autofahrer aus Isenbüttel, die nach links auf die alte B 4 und dann zur neuen B 4 wollen: „Die haben auch bei Grün keine Chance weiter zu fahren“, sagt ein 54-jähriger Unternehmer aus Gifhorn, der bereits mehrfach in die Staus geriet.

Problempunkt zwei: Ist für den Verkehr aus Isenbüttel grün und für den Verkehr auf der alten B 4 rot, staut sich letzterer bis auf die neue B 4 - und blockiert dort auch den Geradeausverkehr in Richtung Norden, sagt VLG-Betriebsleiter Henrik Bude, dessen Linienbusse jetzt bis Ausbüttel im Rückstau stehen. „Der Verkehr auf der alten B 4 fließt nicht ab.“

„Wir justieren noch nach“, sagt Henning Schwägermann von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, die gestern einen Außendienstmitarbeiter vor Ort hatte. Viel Hoffnung macht er den Autofahrern nicht. „Dass es Probleme gibt, war allen klar.“ Denn beide Abzweigungen liegen sehr dicht beieinander und haben viel Verkehr. Gerade in der Rush Hour werde es immer Staus geben. „Der Verkehrsfluss reißt nicht ab, wir haben keine Lücken.“ Dennoch sei die neue Ampel an der Stelle wichtig: Sie soll eben einen Unfallschwerpunkt entschärfen.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr