Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Alsleben-Zitat: Abiturienten protestieren

Gifhorn Alsleben-Zitat: Abiturienten protestieren

Mit einem Protestbrief haben die Abiturienten des Gifhorner Humboldt-Gymnasiums (HG) auf eine Rede der Ersten Kreisrätin Ingrid Alsleben reagiert. Diese hatte bei der Abi-Entlassung geäußert, für alle Schulabgänger ohne Abschluss und rund die Hälfte aller Hauptschüler sei die Zukunft bereits gelaufen. Alsleben fühlt sich missverstanden. Sie sprach gestern mit den Schülern.

Voriger Artikel
Mini-Artisten, Leselust und PC-Kurse für Rentner
Nächster Artikel
Die Waldbrand-Kameras sind immer noch blind

Klärungsbedarf nach Abi-Rede : Erste Kreisrätin Ingrid Alsleben sprach gestern mit den Abiturienten.

Quelle: Photowerk (sp)

Das Alsleben-Zitat habe zu einem heftigen Raunen und starker Ablehnung im Publikum geführt, schreiben die mehr als 160 Unterzeichner des offenen Briefes.
Die Äußerung impliziere ein materialistisches Werte- und Menschenbild, welches vermuten lasse, dass Alsleben, als eine der höchsten Repräsentanten des Landkreises, junge Menschen durch schulische Leistungen definiere. Dabei stelle sie soziale Fähigkeiten und Verantwortung in den Hintergrund, kritisieren die Abiturienten.
„Auch stellt sich die Frage, was bringt den genannten Personen das Weiterleben, wenn sie keine Zukunftsperspektive haben?“, haken die ehemaligen HG-Schüler nach.
„Ich bin entsetzt, dass das so aufgefasst worden ist“, spricht Alsleben von einer „missverständlichen Äußerung“. Noch bevor die Schüler den offenen Brief verfasst hätten, habe sie die Abiturienten beider Gifhorner Gymnasien zu einem Gespräch eingeladen. „Es muss so viel getan werden, damit alle junge Menschen die Chance haben, ihren Weg zu gehen“, schreibt Alsleben. Das Zitat hätte einer deutlichen Klarstellung bedurft. „Es tut mir leid, dass ich die nicht gebracht habe“, entschuldigt sich die Erste Kreisrätin. „Mir ist inzwischen bewusst geworden, dass ich Worte gewählt habe, die ganz anders aufgefasst werden konnten, als sie gemeint waren“, bittet Alsleben weiter um Verzeihung.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Jamaika-Verhandlungen sind gescheitert. Wie soll es nun weitergehen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr