Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Alles rund um die Landtagswahl

Kandidaten und ihre Listenplätze Alles rund um die Landtagswahl

Am Sonntag wählt Niedersachsen einen neuen Landtag. Auch im Landkreis Gifhorn sind die Wähler aufgerufen, an die Urnen zu gehen. Hier alles Wissenswerte zu dieser Wahl:

Voriger Artikel
B 4-Baustelle: Buslinien werden umgeleitet
Nächster Artikel
Neue Abfallgebühr bleibt Aufreger-Thema

Landtagswahl: Am Sonntag haben die Wahlberechtigten im Kreis Gifhorn eine Entscheidung zu treffen.
 

Quelle: Michael Franke

Landkreis Gifhorn. Wahlkreise: Der Landkreis Gifhorn besteht aus zwei Wahlkreisen. Dem Wahlkreis 5 (Gifhorn-Nord) gehören die Samtgemeinden Brome, Boldecker Land, Wesendorf, Hankensbüttel, die Gemeinde Sassenburg und die Stadt Wittingen an. Zum Wahlkreis 6 (Gifhorn-Süd) gehören die Stadt Gifhorn sowie die Samtgemeinden Meinersen, Isenbüttel und Papenteich.

Wahllokale: Alle Wahllokale sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Direktkandidaten: Derjenige Kandidat, der in seinem Wahlkreis am meisten Stimmen erringt, zieht direkt in den Landtag ein. Im Wahlkreis 5 (Gifhorn-Nord) gibt es folgende Bewerber um das Direktmandat: Kerstin Keil (CDU), Tobias Heilmann (SPD), Christian Schroeder (Bündnis90/Die Grünen), Friedrich Lührs (FDP), Viktor Neufeld (Die Linke), Rabea Wölk (AfD). Im Wahlkreis 6 (Gifhorn-Süd) treten an: Horst Schiesgeries (CDU), Philipp Raulfs (SPD), Imke Byl (Bündnis 90/Die Grünen), Margareta Hannig (FDP), Mathias Papke (Die Linke) Stefan Marzischewski-Drewes (AfD).

Listenplätze: Im Vorfeld jeder Wahl erstellen die Parteien eine Liste ihrer Bewerber, über die der Einzug in das Parlament auch möglich ist, wenn das Direktmandat nicht gewonnen wird. Je weiter oben die Bewerber auf der Liste sind, umso besser sind bei der Landtagswahl die Chancen auf den Einzug über die Landesliste. Die größten Chancen auf einen Einzug über die Liste hat Byl, die für die Grünen auf Rang drei steht – und somit schon mit einem Bein im Landtag ist. Die weiteren Platzierungen: Heilmann steht auf der SPD-Liste auf Platz 27, Raulfs auf 80. Bei der CDU stehen Keil auf Rang 33 und Schiesgeries auf 44. Die FDP hat Hannig auf 55 und Lührs auf 78 platziert. Bei den Linken ist Neufeld auf 16 gesetzt. Schroeder, Marzischewski-Drewes und Wölk sind nicht auf den Landeslisten ihrer Parteien abgesichert.

Präsentation der Wahlergebnisse: Im Rittersaal des Gifhorner Schlosses informiert die Kreisverwaltung ab 18 Uhr aktuell über den Verlauf der Wahl. Dort werden sich auch viele Kandidaten aufhalten.

Liveticker: Die Aller-Zeitung bietet einen Liveticker im Internet unter www.aller-zeitung.de.

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Haben Sie schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr