Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Steuert Allerwelle auf Rekord zu?
Gifhorn Gifhorn Stadt Steuert Allerwelle auf Rekord zu?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 20.07.2018
Sonne satt: Dieses seit Wochen andauernde Sommerferien-Wetter ist wie gemacht für das Gifhorner Freizeit- und Spaßbad. Quelle: Sebastian Preuss (Archiv)
Gifhorn

Diese Sommerferien sind wie gemacht für die Allerwelle: Das Gifhorner Spaß- und Freizeitbad profitiert von dem dauerhaften Hochsommer-Wetter – endlich einmal wieder. Steuert es auf einen neuen Besucherrekord zu?

Rekord-Juli 2013

Für Juli kann Bernd Jendro, Geschäftsführer der betreibenden Parkraum- und Schwimmbadgesellschaft, noch keine konkreten Zahlen liefern. Aber: „Die Aussichten sind sehr gut. Wir werden das Vorjahresergebnis im Juli bestimmt übertreffen.“ Insgeheim hofft er auf eine Wiederholung des Rekord-Julis von 2013 mit 35.000 Zutritten. „Das war ein Juli mit Sommerferien und Werksferien, da passte alles.“

Seit Wochen Hochsommer

Auf dem Weg dahin ist die Allerwelle schon. 48.000 Badegäste zählte sie im Mai und Juni. Es ist laut Jendro das zweitbeste Ergebnis ihrer Geschichte. „Der Hochsommer dauert ja schon seit Wochen an.“ Nur das Eröffnungsjahr 2011 brachte in jenem Zeitraum mit 52.000 Menschen noch mehr. Damals gab es gutes Wetter und den Neugier-Effekt.

An 15 Tagen in diesem Jahr gab es bereits mehr als 1000 Badegäste, der Rekord-Tag war bislang der 29. Mai mit 1603 Leuten. „Wir sind mehr als zufrieden“, sagt der Bad-Chef. „Gerade für unsere jüngeren Badbesucher wünschen wir uns in den kommenden Tagen weiterhin dieses Sommerwetter.“

Poolparty

Vor allem für die von der AZ präsentierte Poolparty am morgigen Samstag ab 14 Uhr. Zusammen mit der Stadtjugendförderung bietet die Allerwelle Luftmatratzen-Wettschwimmen, Eierlaufen im Wasser und die beliebten XXL-Wasserbälle.

Von Dirk Reitmeister

Neue Attraktion im Mühlenmuseum: Auf einer Fläche zum Mühlensee hin weiden sechs Galloway-Rinder. Die Idee dazu hatte Martin Ohlendorf von der Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketinggesellschaft Wista. Und damit kommt Gifhorn sogar wieder ins Fernsehen.

20.07.2018

Das Mittelmeer ist für Gifhorner näher, als sie denken – zumindest sein architektonisches Flair. Eine Tour zur Marina in Abbesbüttel bringt sportliche Radausflügler dem Süden etwas näher. Die AZ gibt ihren Lesern in loser Reihenfolge Tipps für einen Ausflug mit dem Rad.

20.07.2018

Alarm bei Continental-Teves in Gifhorn: In der Nacht zum Freitag brannte eine Eloxierhalle nieder. Es entstanden mehr als 300.000 Euro Sachschaden, ein Feuerwehrmann erlitt eine Rauchgasvergiftung. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr.

20.07.2018