Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Allerwelle: Fremdparker nicht erwünscht

Gifhorn Allerwelle: Fremdparker nicht erwünscht

Gifhorn. Die Parkplatzordnung an der Gifhorner Allerwelle wird neu geregelt. Für Gäste des Sport- und Freizeitbads und der Strandbar Cappucabana ändert sich gar nichts. Betroffen sind Nutzer des Wohnmobilstellplatzes und „Fremdparker“, die nicht das Bad besuchen.

Voriger Artikel
555.555 Blutspenden: DRK ehrt Jubilar
Nächster Artikel
Wohnungsbauförderung: Eckwerte stehen fest

Neue Regelung: Auf dem Parkplatz an der Allerwelle dürfen ausschließlich Besucher des Freizeitbades und der Strandbar parken.

Quelle: Michael Franke

Die beiden Geschäftsführer der städtischen Parkraum- und Schwimmbadgesellschaft (PSG), Walter Lippe und Bernd Jendro, stellten das Konzept gestern vor, das sie bereits im Dezember der Gesellschafterversammlung präsentiert hatten. Seit Ende Mai müssen die Nutzer der Wohnmobil-Stellplätze eine Gebühr von fünf Euro pro Tag zahlen. „Wir haben festgestellt, dass dort auch viele Wohnmobile mit Gifhorner Kennzeichen stehen“, so Lippe. Der Stellplatz dürfe aber nur von Touristen genutzt werden. Grundsätzlich tabu ist für Wohnmobilfahrer der Parkplatz der Allerwelle.

Dieser Parkplatz mit seinen 167 Plätzen sei ausschließlich für die Badegäste und Besucher der Cappucabana da. Mitarbeiter der PSG werden in nächster Zeit das Geschehen auf dem Parkplatz beobachten und Fremdparkern einen Zettel mit der Parkordnung unter den Scheibenwischer klemmen. „Wir wünschen uns, dass es nicht zu Ahndungen kommt“, so Lippe. Hartnäckige Falschparker würden dann aber zur Kasse gebeten.

Die Parkraumsituation sei vor dem Hintergrund des bald fertig gestellten Ärztehauses, des Kindergartens und der beabsichtigten Nutzung der ehemaligen Reuter-Realschule durch die BBS 1 kritisch. Deshalb habe die PSG vorgeschlagen, eine Grünfläche im Eckbereich der Straße Zur Allerwelle in einer Parkplatz mit rund 40 Stellplätzen umzuwandeln. „Die PSG sieht auch im Falle des Satzungsbeschlusses den Bau und Betrieb einer Parkfläche an dieser Stelle nur dann vor, wenn es sich als unabweisbar ergibt“, berichtet Lippe, der auch darauf hinwies, dass die neuen Einrichtungen in diesem Bereich der Allerwelle auch Vorteile bringen: „Am Wochenende stehen den Badegästen dann mehr Stellplätze zur Verfügung.“

fed

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gifhorner Allerwelle
Parken an der Allerwelle: Der Ausschuss für Stadtplanung lehnte mehrheitlich ein Parkraumkonzept ab.

Gifhorn. Mit den Stimmen von CDU und ULG abgelehnt wurde am Dienstag im Ausschuss für Stadtentwicklung und Tiefbau ein Antrag der SPD, der sich mit der Parksituation an der Gifhorner Allerwelle befasst. Albrecht Düsel (SPD) beantragte, dass für diesen Bereich ein Parkraumkonzept erstellt wird.

mehr
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr