Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Das Programm für die Poolparty steht
Gifhorn Gifhorn Stadt Das Programm für die Poolparty steht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 28.06.2018
Spiel und Spaß in und um die Becken herum: Viele Akteure ermöglichen wieder, dass in der Allerwelle die Poolparty steigt. Quelle: Lea Rebuschat
Gifhorn

Luftmatratzen-Wettschwimmen, Wasserlauf mit Puzzlematten und Silberschätze bergen: Das Bufdi-Team der Stadtjugendförderung hat sich wieder einiges einfallen lassen an verrückten Wasserspielen und Wettbewerben, so Marion Friemel von der Stadtjugendförderung. „Wir werden Eierlauf im Wasser machen, das ist etwas Neues.“ Nicht fehlen dürfen bewährte Angebote wie das Laufen in den XXL-Wasserbällen.

Badekappenkette und Polonäse im Wasser

Los geht es rund um das Aktionsbecken um 14 Uhr mit DJ Frank Weichert, der zusammen mit seiner Tochter Romina die Moderation des Nachmittags übernimmt. Bereits nach zehn Minuten steht mit der Badekappenkette der erste Programmpunkt an. Den Abschluss der Poolparty macht wie immer um 18 Uhr die Polonäse ins Wasser.

Als Partner ist neben der AZ auch die AOK mit von der Partie. Sie bringt eine Piratenhüpfburg für die Kinder und ein Gewinnspiel für die Erwachsenen mit.

Schwimmmeisterteam wird verstärkt

Bernd Jendro von der Allerwelle hofft auf ein volles Becken und eine volle Wiese mit quietschvergnügten Kindern. „Das Schwimmmeisterteam verstärken wir an diesem Tag.“ Darüber hinaus sind sieben Honorarkräfte der Grille im Einsatz, so Friemel.

Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Aber wie es bei der Allerwelle und ihrem bewährten Parallelbetrieb ist, versichert Jendro: „Plan B gibt es.“

Von Dirk Reitmeister

Kommunalpolitiker sind auch nur Fußballfans: Wegen des frühen WM-Spiels der deutschen Mannschaft war für den Gifhorner Kreistag am Mittwoch 90 Minuten früher Anpfiff als gewöhnlich. Wegen Diskussionen um AfD-Anträge drohte dieser Partie eine Nachspielzeit.

28.06.2018

Eine Odyssee hat ein glückliches Ende gefunden: Die Hospiz Stiftung für den Landkreis Gifhorn hat ein geeignetes Grundstück gefunden und gekauft, auf dem vermutlich schon 2019 mit dem Bau des 3,5 Millionen Euro teuren Hospiz-Hauses begonnen wird. Vorstand und Kuratorium erläuterten am Mittwoch Details des Projekts.

27.06.2018

Es ist passiert: Weltmeister Deutschland ist raus aus dem Turnier. 700 Fans erlebten am Mittwochnachmittag das blamable Aus der deutschen Elf beim Public Viewing auf dem Marktplatz mit. Mit 2:0 verlor die Nationalmannschaft gegen das Team aus Südkorea.

27.06.2018