Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Aller-Ohre-Wölfe als Brückenbauer
Gifhorn Gifhorn Stadt Aller-Ohre-Wölfe als Brückenbauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 05.08.2013
Wieder passierbar: Mitglieder des VfL-Fanclubs „Aller-Ohre-Wölfe“ um Lothar Hilmer (4.v.l.) bauten eine neue „Eisvogelbrücke“ über die Ohre. Quelle: Rolf-Peter Zur
Anzeige

Hilmer hatte sich sowohl als Vorsitzender des Bauausschusses des Flecken Brome als auch als Vorsitzender des Fanclubs in jüngster Vergangenheit ehrenamtlich schon um einige „Baustellen“ in der Gemeinde gekümmert und hat unter anderem die maroden Brücken rund um den Ohresee instand gesetzt (AZ berichtete). Jetzt war die Eisvogelbrücke dran.

„Die erst vor sechs Jahren von der Aktiv-Rentnergruppe des Museums- und Heimatvereins instandgesetzte Brücke zeigte im vorigen Herbst bereits erhebliche Mängel, so dass eine umfangreiche Sanierung dringend erforderlich wurde“, sagte Hilmer und erinnerte daran, dass die Gemeinde vor sechs Jahren auf Bromer Seite überhaupt erst einen Weg zur Brücke anlegen musste. „Zu Zeiten der innerdeutschen Grenze diente dieser Weg im Zuge der Grenzsicherungspflicht den Grenzschützern sowie dem Zoll“, erklärte Hilmer.

„Knapp zwei Wochen wurden für die Arbeiten benötigt“, berichtete Hilmer mit Blick auf die Brückenteile aus beständigem Douglasienholz, die jetzt die Ohre überspannen. „Heute soll die Brücke, die ihren Namen von dem hier lebenden Eisvogel hat, von Menschen genutzt werden, um Natur zu genießen“, wünscht sich das Bauteam mit Blick auf die schweißtreibende, aber erfolgreiche Arbeit. Die Materialkosten von 1000 Euro trägt die Gemeinde.

rpz

Anzeige