Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Alkohol: Drei Fahrer aus dem Verkehr gezogen
Gifhorn Gifhorn Stadt Alkohol: Drei Fahrer aus dem Verkehr gezogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 13.12.2015
Zu tief ins Glas geschaut: Die Polizei setzte am Wochenende ihre Alkoholkontrollen fort und zog drei Fahrer aus dem Verkehr.
Anzeige

Die Polizei, die den Mann - er kam von einer Weihnachtsfeier - wenig später ermittelt hat, stellte fest, dass er beim Einparken in Calberlah einen weiteren Audi angefahren hatte. Dem 49-Jährige, der einen Atem-Alkotest, verweigerte, wurde im Klinikum Blut abgenommen. Den Rest der Nacht verbrachte er in einer Ausnüchterungszelle der Polizei. Sein Führerschein wurde einkassiert.

Zu tief ins Glas geschaut hatte bereits am Samstagvormittag ein 27-Jähriger Radler aus Wesendorf. Nach einem Ladendiebstahl in einem Wesendorfer Geschäft wurde er gegen 11.45 Uhr von einer Streifenwagen-Besatzung aus Gifhorn gestoppt. Ein Atemalkohol-Test ergab 2,45 Promille.

Aus dem Verkehr gezogen wurde am Freitag, 20.10 Uhr, auch ein Polo-Fahrer bei einer Verkehrskontrolle in Hankensbüttel. Der 49-Jährige Hankensbütteler fiel den Beamten auf der Wittinger Straße auf. Er hatte sich mit 1,07 Promille ans Steuer gesetzt.

ust

Wenn heute und morgen der Weihnachtsbaumverkauf wieder durchstartet, dann steht ein Renner schon fest: Die Nordmanntanne ist und bleibt der beliebteste Christbaum der Gifhorner. Doch es gibt Alternativen, darunter alte Bekannte, die an Attraktivität neu gewinnen.

12.12.2015

Gifhorn. Obwohl der Verkehr auf den Straßen des Landkreises dichter geworden ist, bewegen sich die Unfallzahlen auf Vorjahresniveau. „Unfälle mit Schwerverletzten sind deutlich zurück gegangen“, sagt Winfried Enderle (55), Verkehrsexperte der Gifhorner Polizeiinspektion. Zudem sank die Zahl der Alkoholfahrten. Bitter hingegen: 2015 gab‘s mehr Unfalltote.

11.12.2015

Groß Schwülper. Wenn Senioren nicht mehr ins Modegeschäft kommen, kommt das Modegeschäft zu den Senioren. Bei der Verkaufsveranstaltung in der Residenz An den Meerwiesen in Groß Schwülper waren Bewohner selbst die Models.

11.12.2015
Anzeige