Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° Regen

Navigation:
Albino-Känguru entwischt

Gifhorn Albino-Känguru entwischt

Ein weißes Känguru sorgte am Sonntagabend bei manchem Gifhorner für ungläubiges Staunen. Das Tier wurde zunächst in der Nähe des Gifhorner Schlosssees gesehen. Auch die Polizei machte sich auf die Suche nach dem Albino-Känguru.

Voriger Artikel
Großes Benefizkonzert zum 20-Jährigen
Nächster Artikel
Sportabzeichen: TSV Bergfeld siegt bei Vereinswertung

Tierischer Ausreißer: Ein weißes Känguru hielt am Sonntag die Gifhorner Polizei in Atem.

Quelle: Photowerk (cc)

Gifhorn. Auf der Bahnlinie am Calberlaher Damm kamen die Polizei und der Eigentümer dem Ausreißer dann ziemlich nahe - bis er sich wieder aus dem Staub machte. Inzwischen ist das Känguru aber wieder zusammen mit weiteren Artgenossen auf der Weide des Eigentümers, von der es ausgebüxt war.

„Am Morgen hat eine Frau das Känguru gesehen und bei der Polizei angerufen“, so der 21-jährige Eigentümer des Tieres, der sich freut, dass es zu einem Happy End gekommen ist. Das Tier stand am Zaun der Koppel und wollte zurück zu seinen Artgenossen. „Es war am Tag vorher durch ein Loch abgehauen, das ein Fuchs gebuddelt hatte“, so der Gifhorner. „Eigentlich ist es zahm“, weiß er.

Durch die ganze Aufregung sei es offenbar verwirrt gewesen. „Gestern morgen stand es ganz ruhig am Zaun.“ Und es habe sich ganz leicht durch die Pforte dirigieren lassen. Das Fuchsloch ist inzwischen verfüllt, ein Ausbüxen soll jetzt nicht mehr möglich sein.

fed

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr