Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Umleitungsverkehr bereitet Ärger auf Schleichweg
Gifhorn Gifhorn Stadt Umleitungsverkehr bereitet Ärger auf Schleichweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 13.07.2018
Ärgernis Gamser Weg: Der meiste Umleitungsverkehr von der gesperrten B 188 läuft über den Schleichweg von Neudorf-Platendorf nach Gamsen. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gamsen/Neudorf-Platendorf

„Erschreckend ist das rücksichtslose Verhalten einiger Verkehrsteilnehmer“, schreibt Elke Matthies aus Neudorf-Platendorf an die AZ. „Wir lieben unsere Kinder und Haustiere und leben nun in ständiger Angst, dass etwas passieren könnte. Von der Lärmbelästigung mal ganz abgesehen.“ Die schmale Straße sei für diesen Verkehr gar nicht ausgelegt. Sie fordert von den Behörden, dringend etwas zu tun. Ulrich Busse aus Gamsen hält die Belastung der Platendorfer Straße ebenfalls für unerträglich. Auch was den baulichen Zustand angeht. „Der Seitenstreifen ist schon völlig im Eimer.“

Mehr Verkehr, aber keine Tempo-Verstöße

Am Mittwoch haben sich laut Stadtsprecherin Annette Siemer Stadt und Landkreis Gifhorn, Gemeinde Sassenburg und Polizei die Situation vor Ort angeschaut. Mehr Verkehr ja, aber keine Tempoverstöße gegen die 50-er Regelung, laute das erste Fazit. Die Stadt habe eine Tempomesstafel installiert, die Polizei werde kontrollieren, kündigte Siemer an. Die zuständigen Stellen würden die Situation weiter beobachten.

Sperrung des Gamser Wegs nicht geplant

Eine Sperrung ist nicht in Sicht. Die Behörden verweisen darauf, dass die Route Gamser Weg/Platendorfer Straße keine offizielle Umleitung ist, sondern die Ausschilderung über Wahrenholz und Wesendorf leitet. Dass Ortskundige dennoch den deutlich kürzeren Schleichweg nutzen, ist auch ihnen bewusst: „Der Zustand der Straße wird sich bis Ende Juli sicherlich verschlechtert haben, da die Autofahrer statt der offiziellen Umleitungsstrecke den Wirtschaftsweg als Abkürzung nutzen“, sagt Siemer. „Nach Beendigung der Bauarbeiten an der Dragenkreuzung wird die Straße wieder in den Zustand versetzt, in dem sie sich vorher befand.“ Die Stadt empfiehlt übrigens den Autofahrern, das Tempolimit 50 wegen der Schlaglöcher einzuhalten, um Schäden am Fahrzeug zu vermeiden.

Umleitung 25 Kilometer länger als der Schleichweg

Ansonsten müssen die Anwohner der Strecke hoffen, dass ortskundige Pendler aus Triangel, Westerbeck oder Dannenbüttel freiwillig über Wahrenholz und Wesendorf fahren. Diese Strecke ist rund 25 Kilometer länger als der Schleichweg. Elke Matthies bleibt nichts weiter, als an die Rücksicht der Kraftfahrer zu appellieren.

Von Dirk Reitmeister

Wenn die Dietrich-Bonhoeffer-Realschüler im August in ihre Schule an der Oldaustraße zurückkehren, werden sie vier Klassenräume im Altbautrakt nicht wieder erkennen. Dort sind zurzeit diverse Handwerker mit Hochdruck an der Sanierung – vom Anstrich bis zur Elektrik.

13.07.2018

Zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern kam es am Donnerstagabend im Gebäude der Gifhorner Polizei. Ein 44-jähriger Gifhorner schlug demnach einen 60-jährigen Sassenburger. Die Hintergründe der Tat sind unklar. Allerdings war Alkohol im Spiel.

13.07.2018

Das Aus der Deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Russland war für die Fans enttäuschend. Das hindert aber viele nicht daran, die WM-Spiele weiter zu verfolgen – bis zum Finale.

13.07.2018
Anzeige