Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Aktionstag: Feuerwehr enttäuscht von Resonanz

Dannenbüttel Aktionstag: Feuerwehr enttäuscht von Resonanz

Dannenbüttel. Den Feuerwehren fehlt es an Aktiven. Die Dannenbütteler Brandschützer hatten jetzt eine originelle Idee: Sie haben rote Eimer an gut 300 Dorfbewohner im Alter von 16 bis 30 Jahren verteilt - als Werbung für einen Aktionstag. Die Hoffnung war groß, der Erfolg leider nicht.

Voriger Artikel
Betrunkener Autofahrer missachtet Haltezeichen
Nächster Artikel
Viele Helfer pflegen seltene Haustiere

Nur wenig Teilnehmer: Der Werbetag der Dannenbütteler Feuerwehr blieb deutlich hinter den Erwartungen der Brandschützer zurück.

Quelle: Ron Niebuhr

„Wir sind von Haus zu Haus gegangen. Viele haben wir persönlich angetroffen“, berichtete Alexandra Borchardt. Und stets haben die Feuerwehrmänner und -frauen einen roten Eimer als Erinnerung an den besonderen Aktionstag da gelassen. Gefruchtet hat das bei den Mitbürgern, die mit Feuerwehr bisher nichts am Hut hatten, leider kaum: Nur sieben kamen am Samstag zum Gerätehaus.

Dort stellten Aktive rund um Ortsbrandmeister Oliver Schmitz mit einem Rundgang durchs Gerätehaus vor, wofür die Feuerwehr steht, welche Aufgaben sie hat und welche Ausrüstung und Fahrzeuge ihr dafür zur Verfügung stehen. „Wir gehen das ganz locker an. Wir möchten niemanden überfordern“, sagte Schmitz. Anschaulich erläuterten der Ortsbrandmeister und seine Kameraden, wie die Feuerwehr ihre Kernaufgaben Retten, Bergen, Löschen und Schützen erfüllt. Eines wurde dabei deutlich: Feuerwehr ist Teamwork.

Fragen waren ausdrücklich erwünscht: „Wir erklären alles gern“, betonte Schmitz. Und für Kuchen, Kaffee und kühle Getränke war ebenfalls gesorgt. Eigentlich beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Werbetag. Nur allzu verständlich war da die Enttäuschung der Dannenbütteler Aktiven über die schwache Resonanz: „Wir haben schon alles versucht, um Interesse zu wecken. Wir wissen nicht mehr weiter“, sagte Borchardt. Sinkende Mitgliederzahlen plagen nicht allein die Feuerwehren, aber nirgends sind sie so folgenschwer: Was tun, wenn es brennt - und keiner kommt zum Löschen?

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr