Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Aktionen im Eberhard-Schomburg-Haus
Gifhorn Gifhorn Stadt Aktionen im Eberhard-Schomburg-Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 04.12.2017
Gemeinsame Aktion: Bewohner und Mitarbeiter des Eberhard-Schomburg-Hauses erinnerten an den Welttag der Menschen mit Behinderung. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Gifhorn

Mit einer atmosphärischen Aktion machte das Eberhard-Schomburg-Haus der Gifhorner Lebenshilfe am Sonntag auf den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung aufmerksam. Eingeladen waren dazu die Bewohner aller neun Standorte sowie die Ambulante Hilfe und Assistenz.

„Wir freuen uns auf einen schönen Nachmittag“, sagte Kerstin Hubert-Fricke. Die Heimleiterin und ihr Team hatten den Aktionstag vorbereitet. Feuerkörbe sorgten auf dem Hof der Wohnanlage für wohlige Wärme und tolle Stimmung. Wer wollte, konnte auch Stockbrot backen. Das passte wunderbar zum Gegrillten.

In der Cafeteria konnten die Besucher Anti-Stress-Bälle selbst anfertigen. Und: „Zum Abschluss lassen wir alle zusammen Luftballons fliegen“, sagte Hubert-Fricke. An denen baumelten Karten mit ein paar Zeilen des Absenders. „Jeder schreibt darauf, was er möchte. Wir haben kein Thema vorgegeben“, sagte die Heimleiterin. Weihnachtswünsche waren genauso denkbar wie ein lieber Gruß. Mit ihrer rund zweistündigen Gemeinschaftsaktion erinnerten die Bewohner des Eberhard-Schomburg-Hauses an den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung. Die Vereinten Nationen haben ihn ins Leben gerufen. Der Gedenk- und Aktionstag dient dazu, das Bewusstsein zu schärfen für Probleme, mit denen Menschen mit Behinderung im Alltag zu kämpfen haben, und ihre Gleichberechtigung zu fördern.

44 Menschen wohnen derzeit im Eberhard-Schomburg-Haus. Insgesamt leben rund 150 in den neun Wohnanlagen der Lebenshilfe Gifhorn.

Von Ron Niebuhr

Mit dem Weihnachtsmärchen „Die Schöne und das Biest“ verzauberten rund 50 junge Rollkunstläufer des MTV Gifhorn ihr Publikum – und zwar gleich zwei Mal. Denn wegen der großen Nachfrage zogen sie im Sportzentrum Süd zwei Aufführungen nacheinander durch.

04.12.2017

Der Schlossmarkt zum Advent zugunsten der AZ-Aktion Helfen vor Ort hat auch in der 22. Auflage nichts an Charme eingebüßt – „das Niveau ist über all die Jahre hoch geblieben“, erklärt Birgit Strauß aus Celle, weshalb sie als begeisterte Besucherin von Weihnachtsmärkten mit dem gewissen Etwas Jahr für Jahr nach Gifhorn kommt.

03.12.2017
Gifhorn Stadt Gifhorn: Für Rathaus und Stadthalle - USK-Trachtentanzgruppe hängt Adventskränze auf

Das USK übergab am Samstag den selbstgemachten Adventskranz an Gifhorns Bürgermeister Matthias Nerlich. Die Trachtentanzgruppe gab bei der feierlichen Übergabe zwei Tänze zum Besten. Auch beim Aufhängen des Kranzes in der Stadthalle am Sonntag gab es eine Kostprobe zu sehen.

03.12.2017
Anzeige