Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Aktion gegen Altersarmut bei Frauen

Gifhorn Aktion gegen Altersarmut bei Frauen

Gifhorn. Die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Gifhorn haben der Altersarmut bei Frauen den Kampf angesagt. Sie starten unter anderem mit der VLG eine Plakataktion, um junge Frauen zu motivieren, sich frühzeitig um ihre Altersvorsorge zu kümmern.

Voriger Artikel
Grundschüler lernen, was Behinderung im Alltag bedeutet
Nächster Artikel
Anwohnerfest: Ohren auf für Mieterbelange

Startschuss gefallen: Mit einer Plakataktion möchten die Gleichstellungsbeauftragten über Altersarmut bei Frauen aufklären.

Quelle: Cagla Canidar

„Unsere Elterngeneration ist sehr gut gestellt“, sagt Rentenberaterin Ursula Fischer-Lux. Folgende Generationen hätten Probleme zu erwarten. Die durchschnittliche Rente einer Frau betrage heute 550 bis 650 Euro. Alleinerziehende könnten sich nicht auf die Versorgung durch einen Partner verlassen. Und: „Man kann sich nicht darauf verlassen, dass es in Wohlstand und Glück weiter geht“, sagt Kreisgleichstellungsbeauftragte Christine Gehrmann.

Deshalb hat sie mit ihren Kolleginnen Sylvia Rohrbeck (Stadt Gifhorn), Astrid Wonde (Boldecker Land) und Anne Britten (Papenteich) sowie Fischer-Lux und VLG-Chef Stephan Heidenreich die Aktion vorgestellt. Unter anderem mit Plakaten in VLG-Bussen und Werbespots im Gifhorner Kino rund um das Motto „Kleine Brötchen backen“. Am 13. Oktober gibt es ab 20 Uhr den Film „The Lady in the Van“ im Kino, am 15. Oktober ab 10 Uhr eine Aktion auf dem Gifhorner Marktplatz, am 20. Oktober ab 18 Uhr den Vortrag „Mir.Fehlt.Was - Armut ist weiblich“ im Gifhorner Rathaus und am 27. Oktober ab 18 Uhr den Vortrag „Wenig Rente! War meine Arbeit für die Katz?“ im Frauenzentrum.

Ziel ist es, Frauen zu animieren, sich früh um Altersvorsorge zu kümmern. Und wie? „So traurig es ist: mehr arbeiten“, sagt Fischer-Lux. Frauen müssten weg von Mini- und Teilzeitjobs und hin zu Vollzeitstellen.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr