Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Aktion für sauberes Trinkwasser in Vietnam
Gifhorn Gifhorn Stadt Aktion für sauberes Trinkwasser in Vietnam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 27.11.2017
Am 1. Advent geht's los: Sylvia Pfannschmidt (l.) und Sonnhild Baucke kündigen die Spendenaktion "Brot für die Welt" an.  Quelle: Christina Rudert
Anzeige
Gifhorn

 Eines der Projekte von „Brot für die Welt“, das die Landeskirche Hannover in diesem Jahr unterstützen will, ist die Versorgung der Bewohner des Mekong-Deltas im Süden Vietnams mit sauberem Trinkwasser. „Dort trinken die Menschen das Flusswasser“, weiß Sonnhild Baucke. Mit Hilfe von Chlor soll es nutzbar und durch Abkochen trinkbar gemacht werden. „Die Menschen brauchen Schulungen, wie das funktioniert. Und sie müssen die Grundregeln der Hygiene lernen“, erklärt die Gifhornerin. Zum Beispiel dass der Müll nicht einfach vor die Tür geworfen werden darf, weil er sonst das Trinkwasser verunreinigt.

Die Schulungen müssen finanziert werden, auch medizinische Beratung und Arztbesuche sowie die Behandlung von Krätze, Würmern und Durchfall als Folgekrankheiten des verschmutzten Trinkwassers kosten Geld. Parallel sollen Regenwassersammelbecken gebaut werden, um Trinkwasser zu gewinnen.

Im Kirchenkreis Gifhorn werden die Kollekten von den Gottesdiensten am 1. Advent, an Heiligabend und am Ersten Feiertag sowie vom Jahresabschlussgottesdienst für „Brot für die Welt“ gesammelt, „darüber hinaus sind jederzeit Einzelspenden möglich, für die es auch Quittungen gibt“, sagt Superintendentin Sylvia Pfannschmidt. „Und einige Gemeinden verwenden auch die Kollekten der anderen Adventssonntage für ,Brot für die Welt’“, ergänzt Sonnhild Baucke. Voriges Jahr kamen 80.000 Euro zusammen, die Frauen hoffen, dass diese Summe übertroffen wird.

Von Christina Rudert

Gifhorn Stadt Gemeinsames Projekt von GAZ und Awo - Freundschaft und Partnerschaft in Acryl

Für 30 Menschen mit seelischer Behinderung hatte das Gifhorner Arbeits- und Dienstleistungszentrum (GAZ) jetzt ein besonderes Angebot in Zusammenarbeit mit der Arbeiterwohlfahrt. Es ging rund um das Thema Sexualpädagogik.

27.11.2017

Im Otto-Hahn-Gymnasium brannte neulich noch am späten Nachmittag Licht, viele Schüler waren freiwillig da. Einen entsprechend hohen Stellenwert hat der alle zwei Jahre stattfindende Berufsinfotag. Ehemalige Gymnasiasten informieren dabei künftige Abiturienten über ihre Möglichkeiten im beruflichen Werdegang und was sie dringend beherzigen sollten.

27.11.2017

Das arirang-Quintett gab jetzt ein Konzert im Rittersaal des Gifhorner Schlosses. Das Bläserensemble spielte unter anderem ein Stück von Mozart, aber auch vier Sequenzen über die Geschichte des Tango.

26.11.2017
Anzeige