Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Ärger über die verschwundene Bühne

Westerbeck Ärger über die verschwundene Bühne

Westerbeck. Verärgert ist der Ortsrat über eine Aktion der Verwaltung: Die ließ die Bühne aus der Westerbecker Mehrzweckhalle - ohne Wissen des Ortsrates -nach Dannenbüttel transportieren.

Voriger Artikel
Nächste Vollsperrung schon angekündigt
Nächster Artikel
Otterzentrum-Ausbau: Bürger fordern alternative Planung

Verschwunden: Die Bühne, die lange in der Westerbecker Mehrzweckhalle stand, wurde in Dannenbüttel deponiert.

Quelle: Ron Niebuhr

Westerbeck. Auf großes Unverständnis stieß im Westerbecker Ortsrat eine Aktion der Verwaltung. Die ließ nämlich die Bühne, die seit vielen Jahren in der Westerbecker Mehrzweckhalle stand, kürzlich in das Dannenbütteler Dorfgemeinschaftshaus transportieren. Davon allerdings wusste in Westerbeck niemand etwas.

Ortsbürgermeister Michael Lehr hatte, weil festgestellt worden war, dass es einige Mängel an dem Bühnenaufgang gab, entsprechendes Zubehör gekauft und alles in einen Koffer gepackt. Den wollte er nun unter der Bühne deponieren. Doch als er in die Mehrzweckhalle kam, staunte er nicht schlecht: Die Bühne war verschwunden. Lehr machte auf dem Absatz kehrt und stürmte in die Verwaltung. Dort machte er seinem Unmut Luft.

Es sei schon länger geplant gewesen, erläuterte Kämmerer Klaus Duckstein bei der jüngsten Ortsratssitzung im Rathaus, die Bühne nach Dannenbüttel zu bringen und dort zu deponieren. Da sei, weil die Feuerwehr jetzt nicht mehr im DGH sei, einfach mehr Platz. Und Fachbereichsleiter Dirk Behrens meinte: „Das ist eine Bühne für die Sassenburg und nicht nur für Westerbeck.“ Das allerdings sehen die Westerbecker Kommunalpolitiker anders. „Seit 25 Jahren steht die Bühne hier und sie hat noch niemanden gestört“, waren sich die Ortsratsmitglieder einig. Und Ortsbürgermeister Michael Lehr meinte, man werde den Verdacht nicht los, „dass man hier schon anfängt, die Mehrzweckhalle auszuräumen.“

„Die Bühne gehört nach Westerbeck“, so der Ortsrat. Deshalb stellte das Gremium auf Initiative von Maren Ramme (CDU) den Antrag, die Bühne wieder zurück nach Westerbeck zu bringen. Und da soll sie dann auch bleiben.

cha

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Jamaika-Verhandlungen sind gescheitert. Wie soll es nun weitergehen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr