Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ärger mit LSW und dem Jobcenter
Gifhorn Gifhorn Stadt Ärger mit LSW und dem Jobcenter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 25.07.2013
Ärger mit LSW und Jobcenter: Der Gifhorner Anwalt Thomas Böker versucht zwei Mandantinnen zu helfen, die nicht in der Lage sind, ihre Energie-Rechnungen zu bezahlen. Quelle: Photowerk (sp)
Anzeige

Die beiden Gifhornerinnen, die der LSW Beträge zwischen 600 und 800 Euro schulden, hätten sich vergeblich um ein Darlehen beim Job-Center bemüht, berichtet der Jurist. Der 56-Jährigen, die in einer Zwei-Zimmer-Wohnung lebt, sei vor 14 Tagen der Strom abgeklemmt worden, um die Zahlungsforderungen durchzusetzen. Der 49-Jährige, die Ratenzahlungen von 25 Euro an den Energieversorger leiste, drohe nun das gleiche Schicksal.

„Das Job-Center hat die beantragten Darlehen abgelehnt und darauf verwiesen, dass ab sofort die monatlichen Zahlungen an die LSW erfolgen“, so Böker. Damit sei jedoch die Nachzahlungsforderung nicht vom Tisch, will Böker nun versuchen, den beiden Hartz-IV-Empfängerinnen durch einstweilige Verfügungen zu helfen. Thomas Böker weiß, dass er mit seinen Bemühungen nicht allein da steht. Allein am vergangenen Freitag seien nach Auskunft des Amtsgerichts zehn weitere einstweilige Verfügungen in gleicher Angelegenheit auf den Weg gebracht worden.

„Wenn es auf diesem Weg nicht funktioniert, werde ich vor das Sozialgericht ziehen müssen, um eine Entscheidung herbei zu führen“, ist der Gifhorner Anwalt optimistisch, seinen beiden Mandantinnen helfen zu können. Vermittlungsgespräche mit dem Jobcenter und dem Energieversorger hätten bisher nicht den erhofften Erfolg erbracht, so der Jurist.

ust

Anzeige