Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ärger mit Bussen und Haltestellen
Gifhorn Gifhorn Stadt Ärger mit Bussen und Haltestellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 14.06.2015
Probleme mit der Schülerbeförderung: Der Kreisschülerrat hat gestern eine Mängelliste erstellt. Quelle: Photowerk (Archiv)
Anzeige

Kostenlose Beförderung mit Bussen auch für Schüler ab der Sekundarstufe II: Eine Forderung, die Schulfachbereichsleiter Karsten Kreutzberg als kaum erfüllbar ansieht. Der Kreis beteilige sich bereits mit bis zu 50 Prozent an den Fahrkarten-Kosten - in anderen Landkreisen gebe es diesen Zuschuss nicht.

Bei anderen Problemen sieht der Kreisschülerrat noch dringenderen Handlungsbedarf. So würden an der Außenstelle der Bonhoeffer-Realschule ein Bus um 12.19 Uhr abfahren, obwohl der Unterricht erst um 12.20 Uhr ende. Auch die Haltestelle dieser Außenstelle, die am II. Koppelweg liegt, sei nicht verkehrssicher, lautete die Kritik.

Ebenfalls auf der Mängelliste: Die Haltestelle auf dem Calberlaher Damm nahe der Bergstraße. Zu Stoßzeiten sei es so voll, dass auf dem kombinierten Radweg insbesondere für Radler kein Durchkommen mehr sei. Sie müssten auf die Fahrbahn ausweichen.

Beschwerdeformulare, die in den Sekretariaten der Schulen ausliegen, seien nur wenigen Schülern bekannt. Hier müsse die SV Aufklärungsarbeit leisten, steht für Melchert fest.

Ein weiterer Wunsch: ein Disco-Bus für den Landkreis.

ust

Gifhorn. Die katholische St. Bernward-Kirche ist der höchste Punkt in Gifhorn. In diesem Jahr feiert die katholische Kirchengemeinde das 100. Jubiläum des Gotteshauses. Dafür steht eine Menge an.

14.06.2015

Gifhorn. Ein in der Stadt Gifhorn einzigartiger Spielplatz soll nach dem Willen der SPD-Ratsfraktion auf dem Areal an der Lüneburger Straße/Alter Friedhof entstehen - dieses war durch eine Abholzaktion der Stadt in die Schlagzeilen geraten.

14.06.2015

„Rauf auf‘s Rad. Rein in die Region“: So lautet das Motto des ersten regionalen Rad-Events „SattelFest“ am Sonntag, 5. Juli.

11.06.2015
Anzeige