Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ärger: Musik im BSK-Saal zu laut
Gifhorn Gifhorn Stadt Ärger: Musik im BSK-Saal zu laut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 25.11.2015
Ein Fall fürs Gericht: Nachbarn stören sich am Lärm, der vom Bürgerschützensaal ausgeht. Eine Klage ist eingereicht. Quelle: Photowerk (Archiv mpu)
Gifhorn

Der Fall beschäftigt jetzt das Verwaltungsgericht.

Bevor die Stadt grünes Licht für die umfangreiche Sanierung des BSK-Saales - gebaut wurde 2011 für 830.000 Euro - gegeben hat, legten die Bürgerschützen ein Gutachten von Lärmschutz-Experten vor. „Das ist positiv und zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgefallen“, versichert stellvertretender BSK-Chef Thomas Reuter. Messungen hätten ergeben, dass der Lärm bei Veranstaltungen geringer als der Umgebungslärm sei. Um Veranstaltungslärm zu vermeiden, sei sogar eine spezielle Dämmung eingebaut worden. Zudem verfüge der Saal über Schall schluckende Fenster mit Dreifach-Verglasung.

Um die Ergebnisse des Gutachtens zu widerlegen, müssten die Anwohner ein Gegengutachten erstellen. „Das gibt es meines Wissens jedoch nicht“, so Reuter.

Die Baurechts-Klage richte sich gegen die Stadt, die eine so genannte Nachtragsbaugenehmigung erteilt habe, so Dr. Torsten Baumgarten, Sprecher des Braunschweiger Verwaltungsgerichts. Bestandteil der Genehmigung seien Lärmschutz-Auflagen. „Diese Auflagen halten die Kläger jedoch für nicht ausreichend“, so Baumgarten.

Bei der Verhandlung am 9. Dezember hört das Gericht die verärgerten Nachbarn und einen Vertreter der Stadt Gifhorn an. Auch Bürgerschützen-Major Karl-Heinz Krüger wurde zu der Sitzung geladen.

ust

Gifhorn. Los geht‘s: Seit Mittwoch hat Gifhorns Weihnachtsmarkt geöffnet. Bürgermeister Matthias Nerlich gab punkt 17 Uhr den offiziellen Startschuss und verteilte 300 kostenlose Adventskalender an die kleinen Besucher.

25.11.2015

Auf diesen Tag hat Gifhorns Polizei lange gewartet: Mit einem symbolischen Spatenstich - Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius war dabei - fiel gestern der Startschuss für den Neu- und Erweiterungsbau des Inspektionsgebäudes an der Hindenburgstraße. 6,3 Millionen Euro kostet das Mammut-Projekt.

25.11.2015

Gifhorn. Mysteriöses spielte sich jetzt abends auf der gesperrten B 4 bei Gifhorn ab. Scheinwerfer tauchten die Fahrbahn in gleißendes Licht, Autos fuhren hin und her. Der NRD hatte eine Erklärung: Dreharbeiten für den Jubiläums-Tatort.

24.11.2015