Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Adé: Gifhorner fliegen in die Sonne

Landkreis Gifhorn Adé: Gifhorner fliegen in die Sonne

Landkreis Gifhorn. Im Juli Pullover unter der Regenjacke: Die Gifhorner sind es leid und stürmen die Reisebüros. Inzwischen wird es immer schwieriger, noch einen Flieger in den Süden zu ergattern.

Voriger Artikel
Gericht: Irrtum führt zu Horrorunfall
Nächster Artikel
Traumauto: Triangeler unter Finalisten

„Gerade sind Kunden raus, die noch schnell nach Griechenland wollen“, berichtet Björn Knaute vom Derpart-Reisebüro Reinecke. Eine typische Situation der letzten Wochen. „Alle wollen Sonne, Wasser und Wärme.“

„Hauptsache weg, Hauptsache Sonne“, fasst auch Manuela Theuner von Tui in Gifhorn das Anliegen der Kunden zusammen. Auch bei ihr stehen viele Leute ganz kurzfristig auf der Matte. „Sie wollen lieber heute als morgen weg, am liebsten gleich mit dem Koffer zum Flughafen. Die Leute sind vom Wetter abgenervt.“

Doch immer häufiger heißt es Fehlanzeige: „Es gibt fast nichts mehr“, sagt Barbara Nesemann. Seitdem es regne, werde es immer schwieriger, Angebote zu bekommen, denn die Nachfrage explodiere. „Reduziertes gibt es nicht mehr.“

Die Türkei ist bei allen drei Büros ein Renner. Ebenso Spanien.

Unterschiede gibt es dagegen bei den Krisen-Ländern: Während Griechenland bei Nesemann gar nicht läuft, haben die Kunden von Tui und Derpart Hellas noch lange nicht abgeschrieben.„Sie wissen, was sie von dem Land haben“, sagt Knaute.

Dagegen laufen abgesehen von Kairo und Nil zumindest die Touristen-Hochburgen Ägyptens bei Nesemann noch gut, bei Tui und Derpart ist das Land mit den sozialen Spannungen zurzeit out. Für Tunesien sehen alle befragten Büros schwarz.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Köstlichkeiten vom Grill und internationale Biersorten locken vom 20. bis 22. Oktober in die Gifhorner Fußgängerzone mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr