Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Achtung Falschgeld! 32 Blüten binnen acht Wochen
Gifhorn Gifhorn Stadt Achtung Falschgeld! 32 Blüten binnen acht Wochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 29.11.2014
Falscher Fünfer: Im Raum Gifhorn taucht vermehrt Falschgeld auf.
Anzeige

Häufig hätten die Täter Waren von geringem Wert gekauft, um möglichst viel echtes Wechselgeld zu erhalten. Die Polizei warnte die Bevölkerung, gerade auf den anstehenden Weihnachtsmärkten bei schlechten Sichtverhältnissen Geldscheine besonders sorgfältig zu prüfen. Die Fälschungen waren den geschädigten Geschäften meist nicht sofort, sondern erst bei der Einzahlung auf der Bank aufgefallen. 

„Grundsätzlich sind die 20- und 50-Euro-Scheine die, die am meisten gefälscht werden“, sagte der Sprecher des Landeskriminalamtes Niedersachsen (LKA), Frank Federau. Blüten tauchten immer wieder verstärkt in einzelnen Regionen auf, nach jahrelang rückläufigen Zahlen im Falschgeldbereich gebe es im laufenden Jahr einen leichten Anstieg.

Auf 10.000 Niedersachsen kamen 2013 statistisch gesehen drei gefälschte Scheine, in den Rekordjahren 2005/2006 seien es noch acht gefälschte Scheine gewesen. Das meiste Falschgeld stammt nach Vermutung des LKA aus Süd- und Osteuropa.

dpa/lni

Gifhorn. Diamanten sind nicht nur als Schmuckstücke gefragt. Auch als Anlageobjekt werden sie immer attraktiver. Diese Erfahrung hat Henry Schwarz aus Gifhorn, Inhaber der Gesellschaft für Münzeditionen, gemacht.

29.11.2014

Den Bau von „diversen Wegen“ im Landschaftsschutzgebiet im nördlichen Bereich des Schlosssees befürchtet Landwirt Torsten Friese. „Das trifft nicht zu“, reagiert Joachim Keuch. Leiter des städtischen Fachbereichs Tiefbau. Es solle lediglich der „ausgetrampelte Pfad“ verfüllt werden, der entstanden ist, nachdem Friese sein Grundstück eingezäunt hat und der in Richtung Haferberg geht. Diese Maßnahme sei vom Landkreis genehmigt.

01.12.2014

Gifhorn. SPD und CDU wollen den Verkehr auf Gifhorns Wolfsburger Straße flüssiger fließen lassen. Die Sozialdemokraten fordern eine Änderung der Ampelschaltung an der Einmündung zur Braunschweiger Straße. Gifhorns CDU schlägt Markierungsarbeiten vor.

28.11.2014
Anzeige