Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Achtklässler drehen Runden, um anderen zu helfen

Wesendorf Achtklässler drehen Runden, um anderen zu helfen

Wesendorf. Zum Glück war es gestern nicht zu heiß, ins Schwitzen kamen die Achtklässler der Wesendorfer Oberschule aber trotzdem. Sie drehten auf dem Sportplatz Runde um Runde - für einen guten Zweck. Der Erlös des Sponsorenlaufs soll der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) zugute kommen.

Voriger Artikel
Tiere weckten alte Erinnerungen bei Senioren
Nächster Artikel
Leselernhelfer gewinnen den Kulturpreis Deutsche Sprache

Laufen, um anderen zu helfen: An der Wesendorfer Oberschule gab es gestern einen Sponsorenlauf für Leukämieerkrankte.

Quelle: Photowerk (ba)

Organisiert hat den Sponsorenlauf Lisanne Kurowitsch. Sie absolviert derzeit an der Oberschule ihren Bundesfreiwilligendienst im Bereich Sport.

„Ich kenne das Thema aus dem Schulunterricht und habe mich auch selbst typisieren lassen“, erzählt sie. Damit wurde sie in eine deutschlandweite Kartei für mögliche Knochenmarkspender aufgenommen. „Das ist eine Herzensangelegenheit von mir.“

Daher habe sie die Schüler auch nicht einfach nur auf die Piste geschickt, sondern sie vorher eingehend informiert. „Wir haben im Unterricht erarbeitet, was Leukämie eigentlich ist, wie die Menschen daran erkranken können, und wie sie behandelt wird. Mir ist wichtig, dass die Schüler nicht mehr denken, das sei eine Krankheit für alte Leute. Leukämie kann man ab Geburt haben oder bekommen.“

Kurowitschs Engagement fiel auf fruchtbaren Boden. So haben die Achtklässler im Lehrerzimmer einen Vortrag zum Thema gehalten und an einem Infostand in der Schule ihre Mitschüler aufgeklärt und Spenden gesammelt.

Und gestern ging es für die rund 75 Achtklässler aus den drei Klassen auf die Piste. „Jeder Schüler hat sich einen Sponsor gesucht, der pro Runde einen vorher festgelegten Betrag zahlt“, sagt Kurowitsch. Wie hoch die Gesamtsumme letztlich sein wird, wird in den kommenden Tagen ermittelt.

Übrigens sucht die Oberschule Bewerber für den Bundesfreiwilligendienst. Kurowitsch hört zu den Sommerferien auf. Dann wird ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin benötigt.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr