Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Achim Bröger liest: Flammen im Kopf
Gifhorn Gifhorn Stadt Achim Bröger liest: Flammen im Kopf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 21.03.2014
Interessierte Schüler: Achim Bröger las für die Schüler des Gymnasiums in Leiferde. Quelle: Nobbe
Anzeige

Zwei Lesungen für jeweils zwei sechste Klassen hielt Bröger am Vormittag. Er las dabei nicht nur aus zweien seiner Bücher vor, sondern unterhielt sich auch mit den Schülern. Auf seine Frage, wie viele der Kinder denn in letzter Zeit freiwillig ein Buch gelesen haben, gingen beinahe alle Hände nach oben. E-Books stehen dabei auch bei jüngeren Lesern nicht hoch im Kurs, es wird das altbewährte Papierformat bevorzugt.

Die Schüler zeigten großes Interesse an Brögers Schaffen und stellten ihrerseits viele Fragen. Woher nimmt der Autor seine Inspiration? Was war sein erstes Buch? Wann hat er mit dem Schreiben begonnen?

Bröger nahm sich viel Zeit und ging auf alle Fragen ein. Im ersten Block las er aus seinem Roman „Flammen im Kopf“ vor. Darin geht es um Jugendliche, die sich einen Spaß erlauben wollen und planen, vorzeitig das Osterfeuer des Nachbarortes anzuzünden. Doch was als harmloser Streich gedacht war, läuft schnell komplett aus dem Ruder. „Eigentlich wollte ich nur ein Buch über eine Gruppe schreiben, doch letztlich wurde es zu einem Krimi“, erklärte der aus Erlangen stammende Schriftsteller. „Es ist keine Reportage, sondern ein Roman. Aber es enthält Elemente, die wirklich passiert sind. Eines der Ereignisse fand sogar im Raum Gifhorn statt.“

Im Anschluss las der 69-jährige Autor noch einen Auszug aus seinem Buch „Hand in Hand“ vor. Dabei handelt es sich um eine Geschichte über die erste Liebe. Am Ende bedankte sich Bröger bei den Schülern fürs Zuhören und Mitmachen und wurde mit Applaus verabschiedet.

dn

Anzeige