Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Abriss der B4-Brücke: Der Countdown läuft

Gifhorn Abriss der B4-Brücke: Der Countdown läuft

Nur noch vier Tage dann wird Gifhorns B-4-Westumfahrung zum Brückenabriss gesperrt. Im Gegenzug soll heute bereits die künftige Umleitungsstrecke nach Norden wieder frei sein: Auf der Alten B 4 entstand eine Rechtsabbiegerspur am Abzweig Isenbüttel.

Voriger Artikel
Isenbüttel: Kreisel ist ab Freitag gesperrt
Nächster Artikel
Feuerwehr rettet Dackel Daisy

Die Vorbereitungen laufen: Rund um Gifhorn – wie hier am Bundestraßenkreuz –  wird im Vorfeld des B4-Brückenabrisses gearbeitet.

Quelle: Photowerk (sp)

Die Herrichtung der Einmündung Alte B 4/ L 292 nach Isenbüttel zu Gunsten des Umleitungsverkehrs liegt nach Angaben der Straßenbau-Behörde in Wolfenbüttel im Zeitplan. Vorbereitet wird zurzeit auch die Ampel am Bundesstraßenkreuz, die es ab Montag dem Umleitungsverkehr von der B 4 erleichtern soll, auf die B 188 in Richtung Leiferde abzubiegen.

Zur Sache gehen wird‘s an der Celler Straße Ende Oktober. Dann wollen die Straßenbauer innerhalb von einer Woche die alte Brücke abreißen. Von Montag, 20. Oktober, bis Samstag, 25. Oktober, wird auf Anwohner und Verkehrsteilnehmer in dem Bereich viel zukommen. „Diese Woche wird sehr unangenehm“, stimmte Bernd Mühlnickel von der Straßenbaubehörde die Zuhörer in der jüngsten Infoveranstaltung ein (AZ berichtete).

Was eigentlich in sieben Wochen erledigt werden sollte, soll nun eine dauern, um verlorene Zeit aufzuholen: „Das ist nur möglich, wenn viele Geräte gleichzeitig arbeiten“, so Fachmann Gerhard Kanter. Nachtarbeit sei nicht vorgesehen.

So läuft der Verkehr: Der Fischerweg wird vom 20. bis 24. Oktober gesperrt. So lange soll die Celler Straße offen bleiben, diese nur am Samstag, 25 Oktober, gesperrt werden. Dann soll der Fischerweg wieder offen sein.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr