Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Abriss: Bagger schaffen Platz für Neubauten

Gamsen Abriss: Bagger schaffen Platz für Neubauten

Gamsen. Gifhorns Wohnungsbaugenossenschaft (GWG) hat ihr 20-Millionen-Euro-Bauprojekt Lindenhof auf die Schiene gesetzt. Der Abriss der Gebäude auf dem ehemaligen Maschinenfabrik-Gelände läuft seit drei Wochen.

Voriger Artikel
„Frau Holle“ begeistert das Publikum
Nächster Artikel
Warnung: Abzocke

Lindenhof-Projekt der GWG: Der Abriss der ehemaligen Gamsener Maschinenfabrik läuft. Die Bauarbeiten starten im Frühsommer.

Quelle: Photowerk (mpu)

Baustart für die 89 Wohneinheiten soll im Frühsommer sein.

GWG-Chef Andreas Otto und Mitarbeiter Thomas Koch ließen sich gestern von Architekt Lothar Schwalenberg und Diplom-Ingenieur Cord Vörtmann über den Stand der Abrissarbeiten informieren. „Wir wollen damit bis Mitte März fertig sein“, erläutert Schwalenberg den Zeitplan. Bis dahin müssen 21.000 Kubikmeter Bauschutt und 5000 Quadratmeter befestigte Fläche abgefahren werden.

„Der Ausführungsplan ist in Arbeit, zudem läuft der Versand von Unterlagen an die am Bau beteiligten Fachfirmen“, erklärt der Architekt. Im Frühsommer falle auf dem 20.000 Quadratmeter großen Areal dann der Startschuss für die ersten Neubauten. 7200 Quadratmeter Wohnfläche in 1,5- bis Vier-Zimmer-Wohnungen sieht das Lindenhof-Projekt an der Hamburger Straße vor.

„Wir haben Probebohrungen für Bodengutachten vorgenommen - eine Kontamination wurde nicht festgestellt“, ist GWG-Geschäftsführer Andreas Otto zufrieden.

Im ersten Schritt werde ein Parkhaus im vorderen Bereich des Baugebietes entstehen, so Otto. Er ist besonders stolz auf ein modernes Blockheizkraftwerk - es soll in einem Turm untergebracht werden - mit dem die Lindenhof-Gebäude über eine Fernwärmeleitung umweltfreundlich versorgt werden sollen. „Da arbeiten wir eng mit Gifhorns Stadtwerken zusammen“, erklärt Otto.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr