Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Abfall-Bilanz für Kreis: Sperrmüll-Berg wächst

Gifhorn Abfall-Bilanz für Kreis: Sperrmüll-Berg wächst

Trotz Mülltrennung und -vermeidung bewegen sich die Abfallmengen im Landkreis Gifhorn weiterhin auf gleichbleibend hohem Niveau. „Es gibt keine großen Ausreißer nach oben oder unten“, geht Martin Otto vom Umweltamt des Kreises auf die Zahlen ein.

Voriger Artikel
Auf den Spuren von 108 Vereinen
Nächster Artikel
Gänsehaut-Balladen und Rock zum Mittanzen

Müllabfuhr: Das Abfall-Aufkommen blieb 2013 weitgehend auf Vorjahres-Niveau. Es ist aber mehr Sperrmüll angefallen.

Quelle: Archiv

Einzige Ausnahme: Mehr Sperrmüll wurde an die Straßenränder gestellt. Mit den Details des Abfallwirtschaftsberichts befasst sich demnächst die Politik.

32.800 Tonnen Hausmüll (Graue Tonne) wurden 2013 im Landkreis Gifhorn abgefahren. „Im Vorjahr waren es 33.200 Tonnen, die in die Müllverbrennung gefahren worden sind“, weiß der Fachmann aus der Kreisverwaltung.

Nur wenig Veränderungen habe es 2013 auch beim Bio-Müll (Braune Tonne) gegeben. 12.100 Tonnen wurden der Kompostierung zugeführt. 12.800 Tonnen waren es im Vorjahreszeitraum 2012.

Fast gleich geblieben sind die Abfuhrmengen bei Papier, Pappe und Kartonage. 13.650 Tonnen landeten 2013 in den Grünen Tonnen, im Vorjahreszeitraum waren es 13.600 Tonnen.

„Zugelegt hat jedoch die Sperrmüllmenge - um rund zwei Prozent“, erläutert Martin Otto. 5750 Tonnen Sperrmüll wurden bei den kostenlosen Abfuhr-Terminen an die Straßenränder gestellt, „nur“ 5600 Tonnen waren es im Jahr 2012.

Die Restmüll-Anlieferung von Privatleuten zur Deponie ist angestiegen. 3400 Tonnen wurden von Bürgern abgeladen (Vorjahr 3100 Tonnen).

Ab sofort wird die Müllabfuhr im Kreis teurer. Der Kreistag hat im Dezember grünes Licht gegeben. Für die 14-tägige Abfuhr der in den Haushalten am meisten benutzten 120-Liter-Tonne müssen die Haushalte zukünftig fünf Prozent mehr bezahlen.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr