Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Abba-Show reißt Gifhorn mit
Gifhorn Gifhorn Stadt Abba-Show reißt Gifhorn mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 16.03.2014
Da hielt es die Gifhorner nicht auf ihren Plätzen: Die Abba-Tribute-Show Samstagabend in der Stadthalle begeisterte das Publikum. Special Guest Harpo trug mit Hits wie „Movie Star“ seinen Teil dazu bei. Quelle: C. Niebuhr / M. Uhmeyer
Anzeige

Die Musik von ABBA ist zeitlos. Selbst heute, immerhin mehr als 30 Jahre nach der Trennung der Band, tanzen und feiern alle Generationen nach wie vor gern dazu. Entsprechend bunt gemischt war das Publikum.

Die Gifhorner erlebten eine furiose Performance. Nicht umsonst gilt The ABBA Tribute Show als die wohl beste Cover-Formation der schwedischen Superstars. Als schwedisch-deutsche Koproduktion brachte die Gruppe auch in der Mühlenstadt die Kult-Hits des unvergessenen Quartetts am Samstagabend nahezu eins zu eins auf die Bühne.

Zur Galerie
Am Samstagabend lebten das besondere Flair und der unverwechselbare Sound der schwedischen Kultband in der Gifhorner Stadthalle wieder auf – dank The ABBA Tribute Show!

Dafür sorgten Nadja Jägard (Agnetha), Janina Goy (Anna-Frid), Frank Weise (Benny) und Heiko Pagels (Björn). Unterstützt von professionellen Musikern brannten sie ein Hit-Feuerwerk par excellence ab und entfachten Partystimmung pur in der Stadthalle. Die Moderation des Abend übernahm als Special Guest Harpo. Der schwedische Künstler ließ die Zuhörer unter anderem an seinen Erinnerungen an Treffen mit den Superstars teilhaben.

Die ABBA Tribute Show mit originalgetreuem Sound, Glamour, Glitzer, Plateauschuhen, authentischen Kostümen lebte nicht zuletzt von der Nähe zum Publikum, das vollends mitging und mehrere Zugaben forderte – und bekam.

cn

Nach der Fahrstuhl-Panne auf dem Gifhorner Bahnhof - ein Rentnerin (78) und ihr Sohn saßen eine Stunde in dem defekten Lift fest - kritisiert Gifhorns Feuerwehr die Bahn. „Für Notfälle dieser Art muss es einen verlässlichen Ansprechpartner geben, an den wir uns wenden können“, fordert Ortsbrandmeister Uwe Michel.

18.03.2014

Das ist mehr als nur ein Ärgernis: Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche hat es an der Dragenkreuzung einen Unfall gegeben, weil die Ampel ausgefallen war. Gestern Nachmittag gab‘s zwei Verletzte, Blechschaden an gleich vier Autos und kilometerlange Staus in vier Richtungen.

15.03.2014

Meinersen. Die Bogenbrücke bei Ettenbüttel muss saniert werden. Das hat eine Brückenprüfung ergeben (AZ berichtete exklusiv). Der Bauausschuss der Samtgemeinde Meinersen befasste sich nun mit dem Thema, sprach sich für die Maßnahme im kommenden Jahr aus.

15.03.2014
Anzeige