Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Abba Mia: Rollschuh-Musical kommt nach Isenbüttel

Isenbüttel Abba Mia: Rollschuh-Musical kommt nach Isenbüttel

Isenbüttel. „Abba Mia“ kommt nach Isenbüttel: Angelehnt als Musical Mamma Mia hat der Rad- und Rollschuhverein in Isenbüttels Partnerstadt Bad Friedrichshall eine glanzvolle Show auf Rollen erdacht und in seiner Heimat auch schon auf die Bühne gebracht - und für zwei weitere Vorstellungen kommt das ganze Team nun an die Hehlenriede.

Voriger Artikel
VW investiert in Russland 1,2 Milliarden Euro bis 2018
Nächster Artikel
VW-Busse gestohlen

„Abba Mia“: Der Rad- und Rollschuhverein aus der Partnerstadt Bad Friedrichshall kommt mit seinem Rollschuh-Musical nach Isenbüttel - Karten gibt‘s ab Dezember im Vorverkauf.

Knapp 100 Akteure im Alter von vier bis 60 Jahren werden den Zuschauern eine unterhaltsame Musik-Komödie auf Rollen, nach tollen Rhythmen und Melodien, gespickt mit sportlichen Höchstleistungen, darbieten. Im Vorfeld waren viele fleißige Helfer in unzähligen Stunden mit der Herstellung der farbenprächtigen Kostümen, fantasievollen Dekorationen und raumfüllenden Kulissen beschäftigt. Rollsportleiterin Rita Friede, die neben der Idee und Choreografie auch die Gesamtleitung verantwortet, hat mit ihren Trainerinnen das Musical im gesamten, aber auch in vielen Einzelszenen in unzähligen Stunden einstudiert. In Bad Friedrichshall selbst haben die Rollkunstläufer bereits in sechs ausverkauften Veranstaltungen restlos begeistert.

Für die Auftritte in Isenbüttel müssen nicht nur 150 Akteure und Techniker, sondern auch sämtliche Kulissen und Requisiten über 450 Kilometer bewegt werden. „Zwei Busse, zwei Lastwagen und mehrere Autos sind dafür nötig“, berichtet Friede. Hunderte Meter Kabel sind vom Voraustrupp in der Isenbütteler Turnhalle zu verlegen sowie jede Menge Scheinwerfer und Lampen zu installieren, um das Stück ins rechte Licht zu setzen.

Die Show: Das Rollschuh-Musical „Abba Mia“ des Rad- und Rollschuhvereins Bad Friedrichshall ist am Samstag, 1. Februar, in der Isenbütteler Turnhalle zu sehen – um 15 und um 19 Uhr.

Der Vorverkauf: Karten gibt‘s nur im Vorverkauf. Und der startet am Montag, 2. Dezember, im Gemeindebüro in Calberlah (Hauptstraße 16), im Rathaus in Isenbüttel (Gutsstraße 11), in der Schreibdiele Thies in Isenbüttel (Hauptstraße 5a), im Dorfbackladen in Ribbesbüttel (Peiner Landstraße 18) und im Gemeindebüro in der Alten Schule in Wasbüttel (Mittelstraße 1). Kinder bis zwölf Jahre zahlen neun Euro, alle anderen 14 Euro.

til

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr