Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ab zum Seifenkisten-Schrauben
Gifhorn Gifhorn Stadt Ab zum Seifenkisten-Schrauben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 29.07.2014
Auf geht‘s: Die Bromer Jungschützen laden zum mittlerweile vierten Großen Preis im Seifenkistenrennen ein. Quelle: Rolf-Peter Zur
Anzeige

„Wir suchen Wagemutige, die sich trauen, mit selbst gebauten Seifenkisten die gefährliche Talabfahrt auf dem asphaltierten Feldweg zwischen Brome und Zicherie hinab zu jagen“, sagt Malte Ekelmann von den Jungschützen. Anmelden können sich bis zum 24. August Piloten der befreundeten Vereine, Familien, Firmen und „alle Rennsportverrückten“. Dem Sieger winken Ruhm, Anerkennung und Pokale.

Start am Renntag ist um 15 Uhr, die technische Abnahme der Seifenkisten findet bereits ab 14 Uhr statt. Denn es gibt Regeln - konstruktive zu den Fahrzeugen und zur Sicherheit der Fahrer -, die es einzuhalten gilt. „Sonst ist man raus“, so Ekelmann. Zugelassen werden ausschließlich selbst gebaute Gefährte. Jeder Seifenkiste können bis zu drei Fahrer zugeschrieben werden.

Es finden drei Wertungsläufe statt und es gibt zwei Bewertungsklassen: schnellste Zeit und originellste Seifenkiste. „Verbrauchte Energie bei Zuschauern, Rennteilnehmern und Boxenpersonal kann durch Zuführung von Bratwurst und erfrischenden Getränken wieder zurück geholt werden“, meint Ekelmann. Im Anschluss ans Rennen gibt es eine After-Race-Party im Fahrerlager.

Die Startgebühr pro Team beträgt 15 Euro. Info und Anmeldung bei Stephan Lüthe und Malte Ekelmann per Mail an Jungschuetzen-Seifenkistenrennen@gmx.de.

Die Gifhorner Allerwelle schwimmt von einem Erfolg zum anderen: Schon wieder legte das Freizeitbad bei den Besucherzahlen zu.

29.07.2014

(ust). Schreckliche Verkehrsunfälle mit Toten und Verletzten: Gifhorns Polizei geht davon aus, dass 20 Prozent der Unfälle in jüngster Zeit auf Smartphone- und Handy-Nutzung während der Fahrt zurückzuführen sind. Erstmals wurde gestern mit einer Großkontrolle darauf reagiert. 272 Autofahrer wurden gestoppt, bei 24 stellte die Polizei Handy-Verstöße fest. Und 92 Mal waren Insassen nicht angeschnallt.

29.07.2014

Tiddische. Entwarnung: Die Ammonium- und Nitratkonzentration im Tiddischer Dorfteich hat sich auf ein normales Maß reduziert.

31.07.2014
Anzeige