Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Ab 2018: Müll-Vermeidung hilft beim Kostensparen

Umweltausschuss: Grünes Licht für Abfallgebührensatzung Ab 2018: Müll-Vermeidung hilft beim Kostensparen

Wer Müll vermeidet, trennt und seine Restmüll- oder Bio-Tonne nicht mehr so häufig an die Straße stellt, wird belohnt und spart: Grünes Licht gab‘s gestern im Umweltausschuss des Kreises für die neue Abfallgebührensatzung 2018 (AZ berichtete).

Voriger Artikel
Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss in Meinersen
Nächster Artikel
Experte: Helle Feuerkugel war ein Meteorit

Abfallgebührensatzung 2018: Wer zukünftig Müll vermeidet, muss weniger Zahlen.

Quelle: Archiv

Gifhorn. Die neuen Mülltonnen im Landkreis Gifhorn sind mit Computer-Chips ausgestattet - und die sollen nun feststellen, wie häufig eine Abfuhr erfolgt. Eine lange Diskussion gab‘s gestern Nachmittag im Ausschuss über die Verwaltungsvorlage nicht: Der Kreis will den zweiwöchigen Rhythmus für Rest- und Biomüll-Tonne beibehalten, will jedoch erreichen, dass der Gebührenzahler sorgfältig Müll trennt und Abfall vermeidet.

Für beide Tonnen gilt: 13 Leerungen sind in der so genannten Pflichtvolumen-Gebühr enthalten. Wer die Tonnen häufiger raus stellt - wie bisher im Zwei-Wochen-Turnus - muss extra in die Tasche greifen.

Der Beschlussvorlage hatte das Umweltamt der Politik, die vor der Abstimmung bereits in einem interfraktionellen Arbeitskreis beraten hatte, eine Beispielrechnung angefügt: So zahlt ein Vier-Personen-Haushalt für die 120-Liter-Restmülltonne derzeit eine jährliche Grundgebühr von 59,88 Euro, die Volumengebühr liegt bei 26 Leerungen bei 143,52 Euro. Unterm Strich also 203,40 Euro.

Sollte der Kreistag am 21. Juni zustimmen, muss eine vierköpfige Familie für dieselbe Tonne eine Grundgebühr von 67,08 Euro berappen, die Pflichtvolumengebühr (16 Leerungen) liegt bei 96,96 Euro, zehn weitere Leerungen kosten dann 73,60 Euro Zusatzgebühr. Gesamtsumme: 273,64 Euro.

Bei der jetzt blauen Papier-Tonne bleibt alles wie gehabt: Sie wird alle vier Wochen kostenlos abgefahren.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Köstlichkeiten vom Grill und internationale Biersorten locken vom 20. bis 22. Oktober in die Gifhorner Fußgängerzone mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr