Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt AZ-Leser gewinnen Tour mit dem Feuerwehr-Boot
Gifhorn Gifhorn Stadt AZ-Leser gewinnen Tour mit dem Feuerwehr-Boot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 24.07.2013
Wie soll das neue Feuerwehr-Boot heißen? Die AZ-Leser können Vorschläge machen, der Namenspate gewinnt eine Kanalrundfahrt – die Aktion läuft noch bis morgen. Quelle: Photowerk (til)
Anzeige

Noch bis zum morgigen Freitag läuft die Aktion, danach wird im Internet abgestimmt - und der Namenspate gewinnt eine Kanalrundfahrt für zwei Personen mit dem neuen Feuerwehr-Boot!

Sausewind, Calberlahs roter Feuerwehrkahn, Hope, Rote Zicke, Pinky and the Brain und Seebär sind nur ein paar der eingegangenen Vorschläge. Ein AZ-Leser regte an, dem Boot den Namen 24/7 zu geben - „in Anlehnung an die Erreichbarkeit der Feuerwehr 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche“. Ein anderer Leser schlug BIG Delphin als Bootsname vor: „Das steht dann für Binnengewässerrettungsboot Delphin.“

Welcher Name es wird, können die AZ-Leser ab der kommenden Woche bei einer Abstimmung im Internet entscheiden - zuvor wählt das Kommando der Calberlaher Feuerwehr ihre drei Favoriten aus.

Die Feuerwehr nutzt das 15- PS-Boot zur Rettung von Menschen oder Tieren und zur Abwehr von Umweltgefahren auf Mittelland- und Elbeseitenkanal sowie auf dem Tankumsee.

Wer einen Namensvorschlag hat, kann den noch bis 14 Uhr am morgigen Freitag per E-Mail mit der Betreffzeile „Bootstaufe“ an umland@aller-zeitung.de senden. Name, Alter und Anschrift sollten angegeben werden - denn der Namenspate gewinnt eine Kanalrundfahrt!

til

Fußballübertragungen in Kneipen kosten künftig mehr. Der Bezahlsender Sky kassiert dafür bis zu 100 Prozent mehr. Gifhorner Gastronomen sind stinksauer.

27.07.2013

Meinersen. Er reicht vom Harz bis zur Heide – von Müden bis nach Vienenburg. Entlang der Oker schlängelt sich ein 75 Kilometer langer Weg.

24.07.2013

Weyhausen. Das wird ein lautes Dankeschön: Mandados del Cielo treten beim nächsten cluboffenen Abend der Wild Vikings im Weyhäuser Laischeweg auf. Nicole Schuster, ihr Sohn Maurice und Sascha Krämer spendieren das besondere Konzert.

27.07.2013
Anzeige