Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Helfen vor Ort und Hacke: Wer gewinnt Harz-Trip?
Gifhorn Gifhorn Stadt Helfen vor Ort und Hacke: Wer gewinnt Harz-Trip?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 09.02.2019
Aktion: Bäckermeister Torsten Hacke und Nina Siebert von Helfen vor Ort spendieren einer Familie ein Harz-Wochenende. Quelle: Christina Rudert
Landkreis Gifhorn

Einfach mal abschalten und sich verwöhnen lassen – nicht jede Familie kann sich das leisten. Verlust des Arbeitsplatzes, Krankheit oder andere persönliche Schicksalsschläge reißen bei manchen Familien von einem Tag auf den anderen ein Loch in die Haushaltskasse. Da ist für einen Kurzurlaub kein Cent mehr übrig. Bäckermeister Torsten Hacke und die AZ-Aktion Helfen vor Ort starten deshalb eine tolle Aktion: Eine Familie – zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder – bekommt ein Wochenende im Harz-Resort Torfhaus spendiert.

Vorschläge schicken

Welche Familie es redlich verdient hat, dieses Wochenende im Harz zu verbringen, entscheiden die AZ-Leser: Bis Donnerstag, 28. Februar, schicken sie eine Mail an die Adresse helfenvorort@aller-zeitung.de, in der sie uns schreiben, welche Familie es warum verdient hat, dieses tolle Erlebnis zu genießen.

Jury entscheidet Anfang März

In diesem „Bewerbungsschreiben“ müssen keine Namen und Adressen genannt werden, die AZ-Aktion Helfen vor Ort sichert die vertrauliche Behandlung der Mails zu. Und dann entscheidet Anfang März eine Jury von Helfen vor Ort anhand aller eingesandter Bewerbungen, welche Familie vom 12. bis zum 14. April nach Torfhaus fährt – der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Torfhaus-Harz-Resort verwöhnt die Gewinner dann in einer komfortablen Lodge mit Kamin, Sauna und Wellness-Bereich, Frühstück und Drei-Gänge-Abendmenüs sind inbegriffen. Die Idee zu dieser Aktion kam Torsten Hacke bei einer Wanderung mit seiner Familie durch den Harz. „Ich wollte in meinem Sortiment ein uriges Brot mit regionalem Bezug – und der Harz liegt für uns ja wirklich vor der Haustür.“

Alte Weizensorte

Er und sein Team kreierten in der Backstube daraufhin den „Harzer Urknall“, ein Hefebrot mit hohem Anteil eines dunklen Weizenmehls. „Das ist eine alte Weizensorte, die mehr Mineralstoffe enthält“, erklärt Hacke. Und beim Backen entstand dann die Idee, eine Familie aus dem Kreis Gifhorn für ein Wochenende in den Harz zu schicken.

Von Christina Rudert

Gifhorn Stadt Nachbarn alarmierten Rettungskräfte - Feuer im Stadtteil Gamsen – Mann schwer verletzt

Ein Mann ist bei einem Hausbrand in Gifhorn schwer verletzt worden. Seine Nachbarn hatten Rauch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

09.02.2019

Vom Käfer bis zum alten Benz: Im Landkreis Gifhorn sind immer mehr Oldtimer zugelassen. Die Steigerungsrate lässt darauf schließen, dass nicht nur Enthusiasten am Werk sind.

09.02.2019

Der Neubau des Rewe-Marktes an der Limbergstraße in Gifhorn kommt voran. Inzwischen gibt es auch einen konkreten Wiedereröffnungstermin.

12.02.2019