Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt A39-Bau: Grüne treffen sich mit Bürgerinitiative
Gifhorn Gifhorn Stadt A39-Bau: Grüne treffen sich mit Bürgerinitiative
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 06.05.2013
Grüne in Tappenbeck: Heiner Scholing (r.), Susanne Menge (2.v.r.) und Miriam Staudte (l.) bereisten die Trasse des A-39-Neubaus. Quelle: Christian Albroscheit

Grünen-Politiker geben sich am Tappenbecker Sportzentrum beinahe die Klinke in die Hand. Ihre Position ist klar und wurde auch gestern noch einmal bekräftigt: „Wir sind gegen die Autobahn und gehen davon aus, dass sie nicht finanzierbar ist“, sagte die verkehrspolitische Sprecherin Susanne Menge. Die Alternative? Ein Ausbau der B4. Miriam Staudte: „Die Argumente sprechen für uns. Aber die Autobahn zu verhindern, wird ein langer Prozess.“

Vertreter der Bürgerinitiative Natürlich Boldecker Land (BI) erläuterten die Situation vor Ort. „Tappenbeck wird immer mehr eingekesselt“, sagte der Jembker Günter Lamprecht. Zudem bedeute die derzeitige Situation, in der nicht entschieden sei, ob die A39 gebaut wird, Planungsunsicherheit - zum Beispiel für Landwirte, über deren Land die Trasse führen soll. Die BI setzte ihre Hoffnung darauf, dass nach Jembke bald auch der Tappenbecker Gemeinderat eine Stellungnahme gegen den A39-Bau abgeben könnte - eine Hoffnung, die auch die Grünen-Politiker hatten.

Heiner Scholing sagte: „Um die A39 zu verhindern, sollten auch die betroffenen Gemeinden im Planfeststellungsverfahren Einwände erheben.“

alb