Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt A 39: Zoff beim Samtgemeinderat
Gifhorn Gifhorn Stadt A 39: Zoff beim Samtgemeinderat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 16.10.2013
Zoff beim Samtgemeinderat: In Weyhausen stritten sich Politik und Bürgerinitiative über den Weiterbau der A 39. Quelle: Christian Albroscheit
Anzeige

Härtester Vorwurf der BI: Der Rat vertrete nicht die Interessen der Bevölkerung.

Wieder einmal wurde deutlich: Rat und BI liegen nicht auf einer Wellenlänge. Ihr seid ja überfordert! Und so jemand will Samtgemeindebürgermeister werden! Ein Bürgermeister, der sich beleidigt zurückgezogen hat! Die persönlichen Angriffe von BI-Sprecherin Karin Loock und Günter Lamprecht waren hart - und führten dazu, dass sich der Rat hinter die kritisierten Lothar Leusmann, Henning Schulze und Niklas Herbermann stellte. „Wir lassen uns nicht auseinanderdividieren“, stellte Rüdiger Elgner (CDU) klar. Zuvor hatten Leusmann und Schulze bekräftigt, weiter für den Bau der A 39 zu sein. Schulze fügte hinzu: „Inzwischen bin ich auch für den bewirtschafteten Rasthof.“

2004 hatte der Rat eine Stellungnahme abgegeben, in der er sich zwar für die A 39, aber auch für eine Trasse weiter im Osten aussprach. „Wir haben alle demokratischen Mittel ausgeschöpft“, sagte Leusmann. Der Rat sah zunächst keine Notwendigkeit, sich wieder mit dem Thema zu beschäftigen. Die BI forderte dennoch eine Stellungnahme gegen die A 39 und eine Bürgerbefragung im Boldecker Land. „Das wäre bürgerfreundlich“, sagte Günter Lamprecht.

Übrigens könnte das Gutachten zu den Folgen des A-39-Baus (AZ berichtete exklusiv) bald veröffentlicht werden. Karin Loock stellte am Mittwoch diesen Antrag. Am Dienstag war ihr versichert worden, der Rat werde sich damit beschäftigen.

alb

Anzeige