Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
95-Jähriger bewirbt sich für Internetpreis

Gifhorn 95-Jähriger bewirbt sich für Internetpreis

Er segelt, spielt Tennis und fährt Motorroller: Mit 95 Jahren zählt Harry Simon ohne Frage zu den aktivsten Senioren in Gifhorn. Jetzt will der Rentner mit seinem Computer- und Web-Wissen punkten: Simon, der in wenigen Tagen 96 Jahre alt wird, hat sich für den „Goldenen Internetpreis“ beworben, dessen Schirmherrschaft Bundesinnenminister Thomas de Maizière übernommen hat.

Voriger Artikel
Handschrift für Jembke, Oesingen fehlt Knipser
Nächster Artikel
Oktoberfest-Sause startet im Brauhaus

Fitter Senior: Der 95-jährige Harry Simon hält über Skype den Kontakt zu seinem Sohn und hat zwei Homepages – jetzt bewirbt er sich für den Goldenen Internetpreis.

Quelle: Sebastian Preuß

Gifhorn. Zu seinem 80. Geburtstag schenkte sein Sohn ihm einen PC. „Damals nutzte ich den Computer nur für die Bildbearbeitung“, blickt der 95-Jährige zurück. „Dann habe ich das Internet entdeckt und war fasziniert“, berichtet der Gifhorner. Wenn sein Sohn beruflich in fernen Ländern unterwegs ist, nimmt Simon per Skype mit ihm Kontakt auf - und ist quasi hautnah dabei. „Kontakte pflegen, Nachrichten lesen und Wissenwertes recherchieren - es macht einfach Spaß“, will der Senior seinen PC nicht mehr missen. Als er an Rheumatoider Athritis erkrankte und die Schulmedizin ihn schon abgeschrieben hatte, wurde er auch im Internet fündig. „Naturheilverfahren und Entschlackungs-Tipps halfen mir. die Krankheit zu besiegen“, so Simon.

Inzwischen hat Simon - er ist auch begeisterter Maler - zwei eigene Homepages ( www.hhsimon.de und www.harry-s-homepage.biz) auf die Beine gestellt. Auf ihnen befinden sich neben seinen Kunstwerken auch Impressionen seiner Trauminsel Sardinien, wo er mit 70 Jahren eine „Auszeit“ genommen hat.

„Ich habe gute Chancen“, ist Simon davon überzeugt, den „Goldenen Internetpreis“ zu gewinnen. Der Wettbewerb wurde übrigens von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen, Deutschland sicher im Netz, dem Verein Wege aus der Einsamkeit und Google gemeinsam ins Leben gerufen.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr