Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
75 Bands heizen auf acht Bühnen ein

Altstadtfest in Gifhorn 75 Bands heizen auf acht Bühnen ein

Hardrock, Reggae, Klassik, Marschmusik, Tanzshows: Beim Bühnenprogramm des 34. Gifhorner Altstadtfestes war wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. 90 Gruppen und Künstler, darunter 70 Bands, beteiligten sich auf acht Bühnen.

Voriger Artikel
Viel Spaß auch für die kleinen Besucher
Nächster Artikel
Zehntausende feiern friedlich

Klänge passend zum Wetter: I-Fire war das erste Mal dabei – mit Reggae, Hip Hop und Dancehall.

Quelle: Photowerk (mf)

Beeindruckend: 30 Gruppen waren erstmals dabei, 60 Gruppen waren aus dem Landkreis Gifhorn.

Einer der Abräumer: Die Hamburger Band I-Fire, die erstmals dabei war und zahlreiche Reggae- und Hip Hop-Fans vor die Rathausbühne lockte. Voll wurde es unter anderem auch bei Steam und der Ü-30-Fete auf dem Schillerplatz. Die Gifhorner feierten ausgelassen.

Härtere Töne wurde am Kino auf der H1-Bühne angeschlagen, beispielsweise mit Black Rosie – sieben der elf Bands auf der Bühne waren aus Gifhorn.

Eine Oase der Ruhe war dagegen der Garten des Kavalierhauses. Hier bot zum Tag der offenen Tür des Kulturvereins unter anderem der Gifhorner Kammerchor Klassik.

Hardrock, Reggae, Klassik, Marschmusik, Tanzshows: Beim Bühnenprogramm des 34. Gifhorner Altstadtfestes war wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. 90 Gruppen und Künstler, darunter 70 Bands, beteiligten sich auf acht Bühnen.

Zur Bildergalerie

Zehn Tanzgruppen – darunter der MTV Gifhorn mit seiner Sportshow sowie Special Delivery – zeigten ihr Können. Altbekannte Gifhorner – Saratoga Seven Jazzband und The Cavern Boots – lockten ihre Fans an die Bühne am Georgshof, die Westbrook Band und Scotland & Yard and friends an die Volksbankbühne, wo es auch Bands zu hören gab, die erstmals in Gifhorn waren.

Grille-Bühne in der Zickengasse, Bühnen bei Schütte und in der Torstraße: Überall gab es ein abwechslungsreiches Programm, bei dem auch Musikzüge, Chöre und Big Bands auftraten.

Den Abschluss bildete schließlich die Pur-Coverband Abenteuerland am gestrigen Abend. Hier stimmte sich Gifhorn schon einmal auf das 35. Altstadtfest im August 2014 ein.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr