Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
700-Kilometer-Tour: Gifhorner schnürt die Wanderschuhe

Alex Bolte (45) stellt sich riesiger Herausforderung 700-Kilometer-Tour: Gifhorner schnürt die Wanderschuhe

„Das wird hart – aber ich freue mich riesig auf die Tour“, sagt Alex Bolte (45). Der Gifhorner tritt am 9. Oktober eine ungewöhnliche Reise an: 700 Kilometer von Pamplona nach Santiago stehen auf dem Programm – alles zu Fuß.

Voriger Artikel
Neuer Termin: Subway will Jahresende öffnen
Nächster Artikel
Nachbarin belästigt: Stalker (41) verurteilt

Tatendurstig: Der Gifhorner Unternehmer Alex Bolte (45) will im Oktober eine 700 Kilometer lange Wanderstrecke zurücklegen.
 

Quelle: privat

Gifhorn. Für den zweifachen Familienvater, der sich 2007 als Dellentechniker in Gifhorn selbstständig gemacht hat, ist die Wanderung eine erneute Herausforderung. Bereits im Sommer 2016 ging der Unternehmer 420 Kilometer auf dem Jakobsweg. Seine Reiseeindrücke – die Route führte über die Pyrenäen und durch Nordspanien bis Santiago de Compostela – fasste Bolte in einem Buch mit dem Titel „Ultreya“ zusammen (AZ berichtete).

„Da meine zweite große Wanderung zu einer späteren Jahreszeit stattfindet – außerhalb des Trubels der Hochsaison – sehe ich mich interessanten Herausforderungen ausgesetzt“, ist sich Alex Bolte sicher. Zum Startort reist er mit dem Zug an, dann werden die Wanderschuhe geschnürt.

Berge, karge Landschaft, Weizenfelder und auch Wälder: 30 Kilometer täglich will der Gifhorner zurück legen und in vier Wochen sein Ziel erreicht haben. „Einsamkeit und Kälte erwarten mich in Galizien auf 1400 Metern Höhe – aber ich freue mich schon extrem darauf“, sagt Bolte. „Die erste Woche wird besonders hart“, rechnet der 45-Jährige am Anfang mit Blasen und Muskelkater.

 Raus aus dem Alltagstrott und einfach einmal den Kopf frei kriegen: Darum geht’s dem Dellentechniker bei seiner Mammut-Tour auch. Er freut sich besonders darüber, dass seine Familie ihm für den Wanderurlaub grünes Licht gegeben hat.

„Von meiner letzten Tour habe ich 400 Fotos mitgebracht, auch dieses Mal werde ich meine Reiseeindrücke in Bildern festhalten, jedoch kein Buch schreiben“, sagt Bolte.

Sein Erstlingswerk ist übrigens inzwischen bei den Gifhorner Buchhandlungen Dänzer und Nolte zum Preis von zehn Euro erhältlich.

Von Uwe Stadtlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Anläßlich der Sicherheitswochen: Was macht Ihnen am meisten Sorgen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr