Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
68 Feuerwehrleute löschen Brand in Hotel-Ruine

Rothemühle 68 Feuerwehrleute löschen Brand in Hotel-Ruine

Rothemühle. Großeinsatz für die Papenteicher Feuerwehren am Donnerstagmittag: 68 Feuerwehrleute rückten zu einem Brand im leer stehenden Hotel „Harz und Heide“ bei Rothemühle aus. Während der Löscharbeiten wurde die Bundesstraße 214 gesperrt. Ermittler der Polizei gehen von Brandstiftung als Ursache aus.

Voriger Artikel
Fahrzeugbrand in Autowerkstatt
Nächster Artikel
Weihnachtsmann ist auch dabei

Großeinsatz bei Rothemühle: 68 Feuerwehrleute rückten zu einem Brand im Hotel „Harz und Heide“ aus.

Quelle: Photowerk (sp)

Autofahrer hatten um 12.45 Uhr den Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Zwölf Feuerwehren aus der Samtgemeinde Papenteich rückten aus. „Als wir eintrafen, waren keine Flammen zu sehen, alles war total verraucht“, so Einsatzleiter Werner Auerbach. 30 Atemschutzgeräteträger durchsuchten das leer stehende Gebäude und überprüften, ob sich Menschen darin aufhielten.

Nach einer halben Stunde hatte die Feuerwehr den Brandherd gefunden, die Löscharbeiten endeten um 13.50 Uhr. Weil Wasser aus den Hydranten auf der gegenüberliegenden Straßenseite fördert werden musste, sperrte die Polizei die Bundesstraße von 13.07 bis 14.15 Uhr. Der Verkehr wurde umgeleitet, es kam teilweise zu langen Rückstaus.

Spezialisten des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Gifhorn gehen nach ersten Erkenntnissen von Brandstiftung als Ursache aus. „Ob diese vorsätzlich oder fahrlässig begangen wurde, steht noch nicht fest“, so Polizeisprecher Thomas Reuter. Den Schaden schätzte die Polizei auf 10.000 Euro - das Gebäude war nur noch eine Ruine. Möglicherweise könnte ein Obdachloser das Feuer verursacht haben, der dort Unterschlupf suchte.

co

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr